Dringender Appell des Bürgermeisters zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

(wS/red) Siegen 24.09.2020 | Offener Brief des Bürgermeisters an städtische Schulen

In einem Offenen Brief an die Schulen in Trägerschaft der Stadt Siegen appelliert Bürgermeister Steffen Mues heute (Donnerstag, 24. September), dringend der Empfehlung des Kreises Siegen-Wittgenstein zu folgen und ab sofort auch im Unterricht ab Jahrgangsstufe 5 wieder einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. „Ich würde mich freuen, wenn sich viele Schulgemeinden darauf verständigen, freiwillig auch im Unterricht eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen“, empfiehlt Bürgermeister Mues. „Ich hoffe, dass so sowohl die Zahl der Erkrankungen, aber auch die Einschränkungen durch Quarantäne und andere Schutzmaßnahmen gering gehalten werden kann.“

Durch das freiwillige Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung möchte die Stadt Siegen verhindern, dass Hunderte Schülerinnen und Schüler weiterhin klassenweise in Quarantäne geschickt werden müssen. Viele weiterführende Schulen hatten sich im Einvernehmen mit der Schulgemeinde auch nach dem 1. September darauf verständigt, freiwillig die Masken auch während des Unterrichts weiterhin zu tragen. Die Coronabetreuungsverordnung hatte nach dem 1. September 2020 keine Pflicht mehr zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen in den Unterrichtsräumen mehr vorgesehen, soweit die Schülerinnen und Schüler hier feste Sitzplätze einnehmen.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier