Infos zur Kommunalwahl am 13.09.20

(wS/red) Siegen-Wittgenstein 08.09.2020 | Einlaufende Ergebnisse am Wahlabend online verfolgen

Bei Kommunalwahl zeichnet sich enorm hohe Briefwahlbeteiligung ab

In wenigen Tagen ist es soweit, dann sind rund 224.500 Siegerländer und Wittgensteiner aufgerufen, über die künftige Zusammensetzung der Räte und des Kreistages abzustimmen. Zudem entscheiden sie in direkter Wahl, wer in den kommenden fünf Jahren Bürgermeister bzw. Bürgermeisterin ihrer jeweiligen Kommune und Landrat bzw. Landrätin des Kreises Siegen-Wittgenstein sein wird. Um das Landratsamt bewerben sich Amtsinhaber Andreas Müller (SPD), sowie Arne Fries (CDU) und Laura Kraft (Grüne).

Für die 54 Sitze im Kreistag kandidieren 268 Bewerberinnen und Bewerber. Da es bei der Kommunalwahl in NRW keine Sperrklausel gibt, haben auch kleinere Parteien die Chance, in den Kreistag bzw. einen Rat einzuziehen. Für einen Sitz im Kreistag sind weniger als zwei Prozent der Wählerstimmen erforderlich.

Schon jetzt zeichnet sich eine hohe Briefwahlbeteiligung ab. Bei der letzten Kommunalwahl 2014 lag die Wahlbeteiligung für den Kreistag insgesamt bei 51,68 Prozent. Sollte sie in diesem Jahr auf einem ähnlichen Niveau liegen, werden deutlich mehr als die Hälfte aller, die sich an der Wahl beteiligen, per Briefwahl abgestimmt haben. Einzelne Kommunen meldeten schon eine Woche vor dem Wahltag eine Briefwahlbeteiligung von über 30 Prozent der Wahlberechtigten.

Erhält bei den jeweiligen Abstimmungen über die Ämter der Bürgermeister bzw. des Landrates im ersten Wahlgang kein Bewerber die absolute Mehrheit, wird 14 Tage später, am 27. September, eine Stichwahl erforderlich.

Die Kommunalwahlordnung des Landes NRW legt fest, in welcher Reihenfolge am Wahlabend die Stimmen der insgesamt vier Wahlen ausgezählt werden: Zunächst ist das die Landratswahl, gefolgt vom Kreistag. Anschließend folgen die jeweiligen Bürgermeister-Wahlen und schließlich die Räte. Während dadurch am Abend des 13. Septembers schon sehr schnell feststehen wird, wer künftig Landrat bzw. Landrätin des Kreises Siegen-Wittgenstein sein wird bzw. ob es zu einer Stichwahl kommen muss, kann es bis zum späten Abend dauern, bis die Zusammensetzung aller Räte der elf Städte und Gemeinden feststehen wird.

Wer am Wahlabend in Echtzeit erleben möchte, wie die ausgezählten Stimmen aus den Wahlbezirken nach und nach einlaufen, addiert werden und Ergebnisse sich verändern oder verfestigen, kann dies online verfolgen. Auf der Homepage des Kreises gibt es unter www.siegen-wittgenstein.de/kommualwahl oder über die Startseite einen Link zum VoteManager.

Eine „Wahlparty“, wie sie der Kreis in der Vergangenheit zu jeder Wahl im Kulturhaus Lÿz durchgeführt und die breite Öffentlichkeit dazu eingeladen hat, ist in diesem Jahr unter Corona-Bedingungen leider nicht möglich.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier