Offener Brief des Bürgermeisters Walter Kiß zum starken Anstieg der Infizierten in Kreuztal

(wS/red) Kreuztal 25.09.2020 | Besorgniserregende Entwicklung der Corona-Zahlen; Maskenpflicht an Schulen

Offener Brief des Bürgermeisters an alle Kreuztaler Bürger

Liebe Kreuztalerinnen und Kreuztaler,

seit Monaten müssen wir mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie leben und in weiten Bereichen des öffentlichen Lebens Einschränkungen in Kauf nehmen, die aber dringend erforderlich sind, um eine unkontrollierte Ausbreitung von COVID 19 zu verhindern.

Der Gesundheitsschutz für alle Bevölkerungsgruppen sollte das vordringlichste Ziel sein und jeder Einzelne von uns trägt Verantwortung für persönliche Schutzmaßnahmen und die Einhaltung der bestehenden Regelungen, die uns die Landesregierung derzeit vorgibt. Dadurch ist es bisher gelungen, die Auswirkungen der Pandemie in beherrschbaren Grenzen zu halten.

Leider sind die Zahlen an Neuinfektionen gerade im Bereich Kreuztal derzeit extrem Besorgniserregend. Die Zahlen steigen äußerst dynamisch; die aktuelle Situation ist ernst. Gemeinsam mit dem Gesundheitsamt des Kreises Siegen-Wittgenstein versuchen wir, Infektionsketten zu unterbrechen und müssen daher auch weitere eingrenzende Maßnahmen veranlassen. Ganz besonders bitte ich an dieser Stelle neben den allgemein geltenden Verhaltensregeln (Mund-Nasen-Schutz, Abstands- und Hygieneregeln) den Anordnungen des Gesundheitsamtes Folge zu leisten, wenn eine Quarantäne angeordnet wird. Bitte vermeiden Sie in diesen Fällen unnötige Kon-takte und halten sich in Ihrem häuslichen Umfeld auf.

Inzwischen war und ist es auch erforderlich, ganze Jahrgangsstufen in Schulen und Betreuungsgruppen in Kindertagesstätten aus den entsprechenden Einrichtungen herauszunehmen und einzelne Kindertagesstätten komplett zu schließen, um das aktuell sehr dynamische Infektionsgeschehen einzugrenzen.

In diesem Zusammenhang halte ich es für außerordentlich wichtig, der Empfehlung des Landrates und des Gesundheitsamtes zu folgen und auch an Kreuztaler Schulen ab der Jahrgangsstufe 5 vorübergehend wieder eine Maskenpflicht auch während des Unterrichtes einzuführen.

Ich appelliere daher dringend an die Schulleitungen der weiterführenden Schulen, diese Regelungen zum Gesundheitsschutz ab sofort wieder einzuführen. Auch bitte ich um Unterstützung der Eltern und der Schülerinnen und Schüler, sich im Rahmen von Solidarität und Gesundheitsschutz entsprechend zu verhalten. Nur so wird es uns gelingen, die weitere Ausbreitung des Virus wieder einzudämmen und noch schwerwiegendere Einschränkungen für die Allgemeinheit zu vermeiden.

Allen, die auch bisher durch Disziplin und Besonnenheit dazu beigetragen haben, ihre eigene Gesundheit und die ihrer Mitmenschen zu schützen, sage ich an dieser Stelle dafür ganz herzlichen Dank.

Bitte bleiben Sie gesund!

 

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier