Aktuell: Apollotheater aufgrund der Kreisverfügung mit reduzierter Platzzahl

(wS/red) Siegen 21.10.2020 |  Abstandsgebot für Theatersaal

Hallervorden spielt „Gottes Lebenslauf“ für 100 Besucher am Abend
Die Allgemeinverfügung des Kreises Siegen-Wittgenstein, die gestern (20.10.) herausgegeben wurde, hat auch Konsequenzen für das Apollo-Theater: Der im August genehmigte Saalplan mit Zweidrittelbelegung ist nicht mehr gültig. Das Theater darf künftig nur noch ca. 100 Personen in den Saal einlassen – das entspricht etwa einem Viertel der vorgesehenen Besucherzahl.

Der Spielzeitauftakt heute (21.10.) ist trotzdem gesichert: Dieter Hallervorden und das Schlosspark Theater Berlin werden spielen! Seit zwei Tagen bauen sie bereits ihr Bühnenbild in Siegen auf. Jeder vierte Kartenbesitzer kann sich auf einen spritzigen Komödienabend mit „Gottes Lebenslauf“ in dieser Woche freuen. Eingelassen werden alle Besucher, die Platzkarten mit den Nummern 16 bis 30 in einer geraden Sitzreihe haben.

Für alle übrigen Platzkarten-Besitzer gilt: Hallervorden wird wiederkommen! Das Apollo-Theater bietet Nachhol-Veranstaltungen am Ende der Spielzeit an. Näheres zu aktuellen Entwicklungen ist tagesaktuell der Theater-Website zu entnehmen: www.apollosiegen.de

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier