Sieben Fahrverbote nach Kontrolle auf der HTS

(wS/ots) Kreuztal 03.05.2021 | Am Samstag (01.05.2021) führte der Verkehrsdienst auf der Hüttentalstraße zwischen den Anschlussstellen Kreuztal und Buschhütten in Fahrtrichtung Siegen eine Geschwindigkeitsmessung durch.

Innerhalb von sechs Stunden wurden 2800 Fahrzeuge gemessen; davon waren 432 zu schnell unterwegs. In den meisten Fällen blieb es bei einem Verwarngeld. 70 Fahrzeugführer erwartet jedoch eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Vier Mal wurde sogar ein zusätzlicher Handy-Verstoß festgestellt.

Sieben PKW-Fahrer hatten es so eilig, dass nun ein Fahrverbot droht. Der Spitzenreiter wurde mit 135 km/h bei erlaubten 80 km/h gemessen. Abzüglich der Toleranz bleiben immer noch 130 km/h stehen. Im Regelfall erwarten den Fahrer zwei Punkte, 160 Euro Bußgeld und ein vierwöchiges Fahrverbot.

Symbolfoto wirSiegen

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier