Kilian aus Altenkleusheim ist an dem seltenen Hyper-IgE-Syndrom erkrankt, ein Knochenmarkspender wird gesucht

(wS/OE) Olpe 18.06.2021 | Weil Nähe zählt…!

Kilian aus Altenkleusheim ist an dem seltenen Hyper-IgE-Syndrom erkrankt. Das ist ein Gendefekt der sich bei dem lebensfrohen Jungen besonders durch Abszesse der Haut, der Gelenke und der Lunge bemerkbar macht, sowie ein höheres Risiko für Knochenbrüche birgt. Deswegen musste sich der Elfjährige schon 21 Operationen unterziehen. Seine einzige Chance auf Heilung ist ein passender Knochenmarkspender.

„Weil Nähe zählt“ ist das Motto der Malteser. Aus genau diesem Grund haben sich die ehrenamtlichen Helfer aus Olpe Gedanken gemacht, wie sie Kilian helfen können, und planten in Absprache mit seiner Familie einen Typisierungsaufruf.
„Leider ist es auf Grund von Corona seit März 2020 nicht möglich solche Veranstaltungen vor Ort durchzuführen. In Zusammenarbeit mit der DKMS wurde daher ein Online-Registrierungslink für Kilian erstellt“, so Martin Burghaus, Stadtbeauftragter der Malteser Olpe.

Nach erfolgreicher Registrierung bekommt man alles Nötige unmittelbar von der DKMS zugeschickt.
Dann heißt es „Mund auf, Stäbchen rein, Spender sein! Lasst euch typisieren!“, so Sabrina Kramer, Leiterin Rettungsdienst der Malteser Olpe. Auch seit langem registrierte Personen sollten sich nochmal weitertypisieren lassen, da durch die Forschung immer weitere Merkmale entdeckt werden.

Für weitere Informationen scannen Sie den QR-Code oder nutzen Sie den Link:
http://www.dkms.de/kilian.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier