Städtische Kinder- und Jugendfreizeit an der Nordsee

(wS/Si) Siegen 12.07.2021 | Angebot des städtischen Jugendamtes: Sommerfreizeit für Siegener Kinder an der Nordsee

Schwimmen, Segeln, Kanu oder Tretboot fahren – alles ein Teil des Angebots der diesjährigen Sommerfreizeit des Siegener Jugendamtes. Noch bis Samstag, 17. Juli, können 20 Kinder und ihre Betreuerinnen wie Betreuer im Zeltdorf „Sommercamp“ in der Gemeinde Otterndorf in Niedersachsen an einer Vielzahl an Aktivitäten teilnehmen. Das Camp, der angrenzende See und auch die Nähe zur Nordsee bieten den 9- bis 13-Jährigen viele Möglichkeiten aufzutanken und Spaß zu haben.

Bild:
Die 20 Jungen und Mädchen der diesjährigen Kinder- und Jugendfreizeit des städtischen Jugendamtes genießen jeden Tag ihrer Ferien in Otterndorf an der Nordsee. (Foto: Stadt Siegen)

„Die Stimmung ist prima, obwohl die Kinder sich erst zum Beginn der Reise kennengelernt haben“, sagt Michael Steblein, Leiter des Kinder- und Jugendtreffs Weidenau, der die Kinder- und Jugendfreizeit betreut. Zum Angebot zählen vor Ort auch Ponyreiten, Strandausflüge und Wattwanderungen. Zugleich lernen die Kinder in kreativen Workshops, wie man Taschen bemalt, Armbänder webt, Glücksbringer bastelt oder Brustbeutel näht. Wer mag, bestaunt die großen Nordsee-Schiffe auf ihrem Weg zur Elbe. „Wir waren sehr schnell ausgebucht. Der Bedarf an Plätzen war so hoch, dass wir zwei Ferienfreizeiten hätten unternehmen können“, so Verena Pittke von der Kinder- und Jugendförderung der Stadt Siegen.

Aufgrund der Pandemie war es für das Siegener Jugendamt entscheidend, allen Teilnehmenden neben einem vielseitigen Programm mit einem entsprechenden Hygienekonzept auch eine sichere Kinderfreizeit anbieten zu können.