Jahreshauptversammlung 2021 der Judofreunde Siegen-Lindenberg

(wS/Si) Siegen 27.09.2021 | Trotz Corona auf stabilem finanziellem Fundament – Goldene Jubilare Walter Bäuml und Hans Werner Krämer ausgezeichnet

Judosport auf dem Siegener Lindenberg ist immer angesagt, außer die Coronaschutzmaßnahmen hindern einen daran. Und trotz der fast 9-monatigen Zwangspause konnte der familiäre Judoverein die Mitgliederzahl konstant halten  Der 1. Vorsitzende Krämer bedankte sich für das Vertrauen was  den Funktionsträgern ausgesprochen wurde. Der Verein steht  auf einem stabilen finanziellen Fundament. Dies ist nicht zuletzt den 16 ausschließlich ehrenamtlichen Trainern zu verdanken die ihre Tätigkeit unentgeltlich ausüben, aber auch den Mitgliedern die dem Verein die Treue halten, so Vereinschef  Krämer in seinem Jahresbericht.

Erfreulich für alle,  die Mitgliedsbeiträge bleiben unverändert, und das schon seit 2007. Zudem gab es eine nicht selbstverständliche Geste des Vereins, der auf Grund der langen Pause auf die Mitgliederbeiträge für ein ganzes Jahr verzichtete.

Generationen der Lindenberger Judofreunde, die anwesenden Jubilare Xaver Stausberg, Walter Bäuml und Hans Werner Krämer (v.l.)

Ein lebhafter Verein mit einem stabilen Gerüst führte Krämer fort, auch dank des großen Engagements der Trainer, wie auch der Mitwirkung von Förderern, Sponsoren und der Eltern der jungen Sportler machen das vielseitige Vereinsangebot erst möglich. Lediglich vier Turnier konnte 2020 überaus erfolgreich und das gerade von den jüngsten Nachwuchssportler besucht werden.  An den fest verankerten Aktionen und Veranstaltungen in konnte bedauerlicher Weise nicht fest gehalten werden.

Bei den Neuwahlen gab es eine Veränderung. Der seit 9 Jahren tätige Sozialwart Xaver Stausberg stellte berufsbedingt sein Amt zur Verfügung und wurde von Victoria Pfeifer abgelöst. Geschäftsführerin und Sportwartin Anke Pfeifer sowie Jugendleiter Steffen Gabsa erhielten ein einstimmiges Votum und wurden in ihren Ämtern bestätigt. Als  Kassenprüfer fungieren Hartmut Schneider und Peter Rotthoff. Im Anschluss standen die Jubilare im Fokus der Versammlung

Hier nahmen für 50 Jahre Treue zum Judosport für Walter Bäuml und Hans Werner Krämer die Glückwünsche entgegen.  Ehrenvorsitzender Bäuml ist Gründungsmitglied war 19 Jahre Vereinschef und erhielt wie Krämer die Ehrenmitgliedschaft. Auch der aktuelle Vorsitzende und Träger des 7. Dan Krämer, der zudem noch Vizepräsident im Landesverbandes und im deutschen Judobund der Bundeskampfrichterkommission angehört machte die 50 voll. 25 Jahre sind es bei der National sowie auch International äußerst erfolgreichen Kaderathletin Julia Lanfermann (ehem. Rotthoff), wie auch beim scheidenden Sozialwart Xaver Stausberg geworden

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier