Kreisklinikum Siegen mit ISO-Zertifizierung ausgezeichnet

(wS/ks) Siegen 02.03.2022 | Anerkannte Gesamtzertifizierung bestätigt das erfolgreiche Qualitätsmanagement

Einen Meilenstein im Bereich des Qualitätsmanagements erreichte nun das Kreisklinikum
Siegen mit seiner Gesamtzertifizierung nach ISO 9001:2015. Der international anerkannte
Nachweis bestätigt, dass alle Fachkliniken des Kreisklinikums einen besonders hohen
Qualitätsstandard bei der Versorgung ihrer Patienten bieten. Während viele Krankenhäuser
diese Zertifizierung in einzelnen Bereichen vorweisen können, wird eine Gesamtzertifizierung,
wie sie nun im Kreisklinikum Siegen erfolgt ist, nur sehr selten erreicht und bildet ein echtes
Alleinstellungsmerkmal in der Region.
„Es war ein langjähriges Ziel, die Gesamtzertifizierung zu erreichen und wir sind stolz, dass
wir mit kontinuierlicher intensiver Arbeit an diesem angekommen sind. Die
Gesamtzertifizierung bildet eine optimale Voraussetzung, auf dessen Grundlage weiter
aufgebaut werden kann“, erklärt Robert Weller, Leitung Qualitäts- und Risikomanagement. Die
Zertifizierung sei keinesfalls die Endstation, betont Weller. „Qualitätsmanagement lebt von
Weiterentwicklung. Wir sind stetig dabei das Feedback der verschiedenen
Anforderungsgruppen einzuholen, um das Kreisklinikum weiterzuentwickeln“ so Weller weiter.
Eigens dafür hat das Kreisklinikum im vergangenen Jahr die Stelle des
Feedbackmanagements geschaffen. Da konstruktive Kritik von Patienten und Angehörigen,
aber auch von Seiten des Rettungsdienstes und niedergelassenen Ärzten elementar für eine
stetige Verbesserung ist, fließt das Feedbackmanagement mit in das Qualitätsmanagement
ein.
„Unser Auftrag besteht darin, als Team, für unsere Patientinnen und Patienten eine
medizinische und pflegerische Versorgung auf höchstem qualitativem Niveau sicherzustellen.
Dass wir dies nun durch die erfolgreich absolvierten Auditierungen nachweisen konnten, freut
uns daher natürlich sehr“, erläutern auch Prof. Dr. Martin Grond, Ärztlicher Direktor und
Geschäftsführer Ingo Fölsing. Mit der ISO-Zertifizierung nutze das Klinikum bereits seit einigen
Jahren ein transparentes Qualitätsmanagement, das durch unabhängige externe Kontrollen
nachgewiesen wird, so Fölsing weiter.

Über die Kreisklinikum Siegen GmbH:
Die Kreisklinikum Siegen GmbH zählt mit ihren rund 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den
größten Arbeitgebern in der Region. Träger des Unternehmens ist der Kreis Siegen-Wittgenstein. Im
Jahr 2020 wurden im Kreisklinikum ca. 20.300 Patienten stationär und rund 48.000 Patienten ambulant versorgt.

Zudem ist das Kreisklinikum Siegen Akademisches Lehrkrankenhaus der Philipps-Universität Marburg sowie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und verfügt über ein angegliedertes Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ).

Das Team um Robert Weller (links), Leiter Qualitäts- und Risikomanagement, freut sich über die erzielte Gesamtzertifizierung nach ISO 9001:2015. Foto: Kreisklinikum Siegen

 

 

700 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute