SV Germania Salchendorf frühzeitig Meister der Bezirksliga

(wS/ne)  Netphen 17.05.2022 | Schon am 27. und somit viertletzten Spieltag brachte der SV Germania Salchendorf am Sonntag (15. Mai 2022) seine souverän herausgespielte Bezirksliga-Meisterschaft am heimischen Wüstefeld unter Dach und Fach und steigt somit in die Landesliga auf, in der Club zuletzt in der Spielzeit 2011/12 kickte. Nach dem ungefährdeten 3:0 (2:0)-Sieg über den VfR Rüblinghausen – die Tore vor 350 Zuschauern markierten Jannik Bosch (1:0, 7. Min.), Top-Torjäger Alexander Völkel mit seiner 34. Bude (2:0, 42. Min.) und Samuel Birkner (3:0, 48. Min.) – haben die Germanen 77 Punkte auf dem Konto und können ein fantastisches Torverhältnis von 114:23-Tore vorweisen. Der Rangzweite SV Fortuna Freudenberg hat jetzt zwölf Punkte Rückstand auf die Johannländer.

Die Meisterschaftsfeier dürfte allen Spielern, dem Cheftrainer Thomas Scherzer, den Betreuern, Funktionären, Gönnern, Freunden und Fans der Germania noch sehr lange in positiver Erinnerung bleiben. Bei Kaiserwetter spendierte der Verein Freibier.

Ein großes Dankeschön richteten die Mannschaft und der Vorstand an die Fans für ihren super Support während der gesamten Spielzeit, die sicherlich einzigartig bleiben wird aufgrund der unglaublichen Erfolgsserie. Saisonübergreifend feierte das Team 28 Siege in Folge und blieb in der Saison 2021/22 bis dato ohne Niederlage in der Meisterschaft (25 Siege und lediglich 2 Remis auswärts). Die Germania avancierte durch diese Erfolge zur besten Mannschaft Deutschlands, wenn man Liga 1 bis Liga 10 betrachtet. Diese eindrucksvolle Siegesserie lockte sogar Fernseh- und Radiosender ans Wüstefeld.

Drei Spiele stehen für unser frischgebackenes Meisterteam in der aktuellen Bezirksliga-Runde noch an, da wollen die frischgebackenen Champions möglichst noch neun weitere Zähler hinzugewinnen, bis schließlich die wohlverdiente Sommerpause ansteht.

(stehend v.l.n.r.) Bayram Basyigit, Fußball-Abteilungsleiter Gerhard Birkner, spielender Co-Trainer Jan-Philipp Gelber, Nicholas Pechineyi, Jasmin Cehajic, Ilias Houta, Benjamin Dinter, Jan Vitt, Jonas Dignaß, Jannik Bosch,Dennis Neuser, Max Bauer, Vereinsvorsitzender Matthias von Fugler, Tom Armbrecht, Betreuer Mathias Gräbener, Fan Peter Daub, Cheftrainer Thomas Scherzer, Fußball-Spielausschuss-Mitglied Michael Birkner sowie (hockend und sitzend v.l.n.r.) Samuel Birkner, Marcel Rigau Badenas, Athletik-Trainerin Katharina Groos, Moritz Klass, Robin Kilic, Dominik Meiswinkel mit Sohn Hanno, Benedikt von Fugler, Kapitän Thomas Klöckner, Tobias Kiehl, Dustin Lohmann, Alexander Völkel und Moritz Scherzer.

 

Foto: Thorsten Wroben

414 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute