BMW-Cabrio durchbricht Brückengeländer und landete metertief auf Bahngleis

wS/wf.   Siegen    Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstagnachmittag gegen 14.20 Uhr in Siegen auf der Freudenberger Straße / Hufeisenbrücke hinter dem Bahnhof Siegen. Im Bereich der Hufeisenbrücke durchbrach ein mit drei jungen Männern besetztes BMW-Cabrio das dortige massive Brückengeländer und landete anschließend auf dem etwa fünf Meter darunter liegenden Bahngleis.

Bei dem Unfall wurden alle drei jungen Männer verletzt.  Der 19-jährige Fahrer und ein 19-jähriger Beifahrer trugen leichte Verletzungen davon, ein 20-jähriger Beifahrer wurde schwer verletzt.

Nach Einfahren auf die Freudenberger Straße hatte der 19-Jährige wie Zeugen berichteten sein Sportwagen derart stark beschleunigt, dass es ins Schleudern kam und dann außer Kontrolle geriet. Dabei durchbrach der PKW das massive Brückengeländer. Das Fahrzeug besetzt mit den 3 jungen Männern überschlug sich und blieb kopfüber auf dem rund fünf Meter tiefer liegenden Bahngleis (Neben- bzw. Abstellgleis) liegen.
Die Hufeisenbrücke musste für die Dauer der Rettungsmaßnahmen komplett gesperrt werden. Es kam zu Behinderungen des Öffentlichen Personennahverkehrs.

Die Stadt Siegen kümmerte sich um die Reparatur des durch den Unfall beschädigten Geländers.

Die Polizei war mit sieben Einsatzwagen bzw. Polizeimotorrädern vor Ort im Einsatz. Ebenfalls war der  Unfall- bzw. Notfallmanager der Deutschen Bahn vor Ort. Bei dem Unfall entstand hoher Sachschaden.

Update Freitag 13:35 Uhr:    mehrere Schutzengel !

Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von rund 13.000 Euro. Die beiden leicht verletzten Personen konnten am Donnerstag das Krankenhaus nach jeweils ambulanter Behandlung direkt wieder verlassen. Der schwer verletzte 20-jährige trug „lediglich“ eine erhebliche Verletzung im Handbereich davon. Er befindet sich allerdings noch im Krankenhaus. Alle drei Fahrzeuginsassen dürften nach Bewertung der Polizei außergewöhnlich viele und sehr, sehr aufmerksame Schutzengel gehabt haben.

Fotos: SON , wirSiegen , Tobias Sonnak