Polizei warnt vor Trickdieb-Pärchen

wS/po/wf.   Siegen / Freudenberg    Aus aktuellem Anlass warnt die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein vor einem Trickdieb-Pärchen, dass in den letzten Wochen jeweils die Samstagsmittagsstunden für die Begehung ihrer Beutezüge ausnutzte. Betroffen von den Straftaten des Pärchen waren bislang insgesamt vier verschiedene Geschäfte in Deuz, Kaan-Marienborn und Freudenberg.

Die Auswahl der Geschäfte scheint beliebig zu sein. So wurden zwei Blumengeschäfte Opfer der Trickdiebe, zuletzt (  = am 21.05.2011) erschienen die geschickten Trickdiebe in einem sog. Kreativgeschäft in Freudenberg und erleichterten dessen Inhaberin um mehrere hundert Euro.

Kurz vor 12.00 Uhr hatten die beiden bislang unbekannten Täter das Kreativ-Geschäft betreten. Nachdem sie sich dann schon ungewöhnlich lange – etwa 30 Minuten – in dem Geschäft aufgehalten hatten, lockte einer der unbekannten Männer die Inhaberin unter dem Vorwand, er suche ein Geschenk für seine kleine Tochter, geschickt in den hinteren Teil des Geschäftes.

Vermutlich nutzte der andere Täter jetzt genau diesen günstigen Moment aus und öffnete auf noch nicht ganz geklärte Weise die geschlossene Registrierkasse und entwendete schnell das darin befindliche Scheingeld. Einer der unbekannten Täter hatte zuvor – offenbar um gezielt Verwirrung zu stiften bzw. als Anlenkungsmanöver – ein in dem Geschäft zufällig anwesendes Kind in die Wangen gekniffen.

Von den beiden Männer liegt folgende Beschreibung vor: 1. Mann: ca. 35-40 Jahre alt,  schlanke Figur, ca. 1,85 m groß, kurze schwarze Haare, vermutlich Osteuropäer.

2. Mann:  ca. 30-35 Jahre alt, ca. 1,85 m groß, dünne Figur, ebenfalls vermutlich Osteuropäer, braun gebrannte Haut, schwarze kurze Haare, dunkel blaues Poloshirt mit roten, dünnen Querstreifen, dunkel blaue Hose, sprach gebrochen Deutsch.

Einer der Männer soll unansehnliche, braune Zähne mit einer auffallenden Zahnlücke bei den Schneidezähnen gehabt haben.

Die Polizei schließt ein weiteres Auftreten des Trickdieb-Pärchens nicht aus und rät daher insbesondere Geschäftsinhabern zu entsprechender Vorsicht.

Hinweise zu dem gesuchten Pärchen nimmt das in dieser Sache ermittelnde Siegener Kriminalkommissariat 2 unter der Rufnummer 0271-7099-0 entgegen.