Erster Workshop zum Schüler- und Jugendparlament

wS/si  Siegen  –   Vom 27. bis zum 28. Mai 2001 fand im Tagungshaus Stift Keppel, Hilchenbach, der Workshop „Beteiligung in Siegen – Schüler- und Jugendparlament“ statt. Vorbereitet und durchgeführt wurde der Workshop vom Jugendamt der Stadt Siegen in Kooperation mit dem Stadtjugendring Siegen e.V.

17 Schülerinnen und Schüler im Alter von 11 bis 18 Jahren von unterschiedlichen Siegener Schulen setzten sich zwei Tage intensiv mit einer Beteiligungsform für Jugendliche auseinander. Im Mittelpunkt stand die Frage: „Was müssen wir bedenken, um mit dem Schüler- und Jugendparlament die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in Siegen zu verbessern?“ Bei der Ideenentwicklung wurden den Jugendlichen keine Grenzen gesetzt. Neben dem thematischen Arbeiten kam auch der Spaß nicht zu kurz. Am Abend ging es in die luftigen Höhen des Waldseilgartens Stift Keppel, wo nicht nur Mut und Überwindungskraft, sondern auch Teamwork und Kooperation gefragt waren.

Nächster Schritt: Präsentation im Jugendhilfeausschuss

Moderiert wurde der Workshop von Stephan Schack, Dipl. Sozialpädagoge und Partizipationstrainer. Die Ergebnisse des Wochenendes bilden Grundlage und Rahmen für die Strukturierung des geplanten Schüler- und Jugendparlaments der Stadt Siegen.

Zunächst werden die Jugendlichen die Ergebnisse selbst im Rahmen des nächsten Jugendhilfeausschusses am Donnerstag, 21. Juni 2011, ab 16.00 Uhr im Rathaus Geisweid (Großer Sitzungssaal) vorstellen; Interessierte sind hierzu herzlich eingeladen! Zur Fortentwicklung des Konzeptes u.ä. sind danach noch weitere Treffen geplant.

17 Interessierte junge Leute nahmen am Workshop „Beteiligung in Siegen – Schüler- und Jugendparlament“ teil.