Lennestadt: Mehrere Einbrüche in Elspe und Grevenbrück

wS/po/wf.  Lennestadt  –  In mindestens vier Gebäude in Elspe und Grevenbrück brachen bislang Unbekannte Täter in der vergangenen Nacht ein. Im Industriegebiet Am Kieswasser stiegen sie durch ein aufgebrochenes Fenster in die Büroräume eines Logistikunternehmens ein. Sie durchsuchten Schränke und Schubladen lösten dann aber gegen 02.15 Uhr auch die Alarmanlage aus und flüchteten daraufhin. Offenbar dieselben Einbrecher sind auch für den Einbruch in das Pfarrheim am Förder Platz in Grevenbrück verantwortlich.

Hier wurde die Haupteingangstür aufgehebelt und weitere drei verschlossene Türen gewaltsam geöffnet. Hier machten die Unbekannten dann aber nach ersten Feststellungen ebenso keine Beute wie in einem benachbarten Blumengeschäft bei dem versucht wurde die Eingangstür zu öffnen, dies aber nicht gelang. Größer ist der Schaden am letzten Tatort, der Elsper Hauptschule am Pfarrer-Brill-Weg. Hier hebelten die Täter eine Außentür auf und richteten erheblichen Schaden durch das gewaltsame Öffnen weiterer verschlossener Türen an.

Sie durchsuchten mehrere Räume und machten auch Beute. Unter anderem nahmen sie einen Videobeamer und zwei Keyboards aus dem Musikraum mit.  Insgesamt entstand dem Schulträger ein Schaden von mehreren tausend Euro.