Schulamt wirbt für Ferienschwimmkurse im Rahmen von „NRW kann schwimmen!“

wS/ksw   Siegen-Wittgenstein   –    In diesen Tagen haben alle Schulen im Kreis Siegen-Wittgenstein Post vom Schulamt des Kreises bekommen. Darin: Ein Infopaket mit Flyer und Anschreiben für alle Schüler in den Klassen 4 bis 6, die noch nicht schwimmen können. Denn auch in diesem Jahr organisiert das Schulamt wieder Ferienschwimmkurse im Rahmen des Landesprogramms „NRW kann schwimmen“.

Im Vorfeld hatte das Schulamt nachgefragt, wie viele Schüler in den betreffenden Jahrgangsstufen noch nicht schwimmen können. Gemeldet wurden 430 Kinder – eine erstaunlich hohe Zahl! Sie alle sollen jetzt die Chance erhalten, doch noch schwimmen zu lernen, im Rahmen von Kursen, die während der Sommerferien stattfinden. Ein Kurs umfasst 10 Stunden und kostet die Eltern 10 Euro Eigenbeteiligung für ihr Kind – also gerade mal ein Euro pro Stunde.

Die Kurse werden dezentral in fünf Schwimmbänder im ganzen Kreisgebiet angeboten: Im Hallenbad Weidenau (Bismarckstraße 48, 57076 Siegen), im Warmwasserfreibad Kreuztal-Buschhütten (Mattenbachstraße, 57223 Kreuztal), im Hallenbad Erndtebrück (Talstraße 27, 57339 Erndtebrück), in der Schwimmhalle Kramberg in Neunkirchen (Fasanenstraße, 57290 Neunkirchen) und im Hallenbach Dahlbruch (Berhard-Weiss-Platz, 57271 Hilchenbach).

Am Ende der Schwimmkurse erhalten alle Kinder für ihre Teilnahme eine Urkunde und je nach Können auch ein Schwimmabzeichen. Sie können außer dem Seepferdchen auch  Bronze, Silber, Gold – oder sogar „Trixi“ erwerben. Während der Teilnahme am Schwimmkurs genießen die Kinder den Schülerunfallversicherungsschutz.

Die neuen Flyer zur Aktion werden in heimischen Hallenbädern ausgelegt. Eltern von Nichtschwimmern in den oben genannten Schuljahren, die bisher noch kein Infomaterial zu den Ferienschwimmkursen erhalten haben, können dies auch direkt bei Sylvia Hoth vom Schulamt des Kreises Siegen-Wittgestein anfordern, E-Mail: s.hoth@siegen-wittgenstein.de, Telefon: 0271 333-1459. Anmeldeschluss ist am 15. Juli 2011.

Die Durchführung der Schwimmkurse ist nur mit Hilfe örtlicher Schwimmvereinigungen und engagierten Einzelpersonen möglich, unterstreicht das Schulamt und dankt DLRG Siegen und Weidenau, AdH Weidenau, den Bademeistern in Erndtebrück, Eckhard Theis, und Dahlbruch, Henning Imme, sowie dem Förderschullehrer Rolf Langenbach.