Berleburger Kinder machen Flugplatz unsicher

wS/bb   Bad Berleburg  –   Obwohl das Wetter zum Fliegen nicht gerade optimal war, fanden sich kürzlich 10 Jungs im Alter von 10 bis 14 Jahren auf dem Flugplatz in Schameder ein. Auch in diesem Jahr bot der der Flugsportverein Schameder-Wittgenstein im Rahmen der Berleburger Ferienspiele wieder die beliebte Veranstaltung „Wurfgleiterbau“ an. Zunächst erfolgte eine Führung durch die verschiedenen Hallen und über die Landebahn, bis hin zur Flugzeug-Tankstelle und zu den Startwagen, mit denen die Segelflugzeuge in den Himmel gezogen werden.

Die Jungs waren sichtlich beeindruckt von der modernen Technik und den imposanten, selbst(um)gebauten „Fahr“zeugen. Unter Anleitung von Dominik Grebe und Daniel Neutzler hieß0 es dann Wurfgleiter zu basteln, die unmittelbar anschließend bei einem Wettfliegen auf ihre Tauglichkeit getestet wurden. Die drei, deren Wurfgleiter am Weitesten flogen, nämlich Magnus Gerstmann, Benjamin Florin und Kilian Spies, durften mit Karl-Ulrich Völkel einen kleinen Rundflug über ihre Heimat machen.