Natur- und waldkundliche Wanderung zur Ederquelle

wS/ksw    Hilchenbach –  Das Forsthaus Hohenroth ist seit einigen Jahren Ziel- und Ausgangspunkt vieler Etappenwanderungen in das Obere Edertal. Der Verein Waldland Hohenroth lädt am Freitag, 2. September 2011, in Kooperation mit der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein zu einer natur- und waldkundlichen Wanderung von 17:00 bis 20:30 Uhr nach Hilchenbach-Lützel ein.
Die etwa 6 km lange Rundwanderung führt über den verwunschenen Seelenpfad und den Kyrill-Pfad. Zur Erinnerung an das Sturmereignis im Januar 2007 wurde hier die Baumwildnis auf einer bestimmten Fläche nicht aufgearbeitet, sondern als „Natur-Denkmal“ erhalten. Die Wanderung führt weiter zur renaturierten Ederquelle. Ein kurzer Steg gibt den Blick frei in eine Landschaft aus Torfmoosen, Siebenstern, Bärlappen, Farnen und Karpatenbirken mit schwankendem Boden. Unterhalb schließt nun die noch junge Eder an und fließt durch ein offenes Waldwiesental, das hier „Schwanche“ genannt wird. Es geht ein kurzes Stück weiter über den Rothaarsteig zu einem Lurch- und Libellengewässer. Links vom Parkplatz Krämers Wiese, ganz in der Nähe vom Forsthaus Hohenroth, bietet ein Rotwildgehege Gelegenheit zur Beobachtung.
Treffpunkt zur Wanderung ist der Wanderparkplatz Waldland Hohenroth an der Eisenstraße südlich Lützel. Die Teilnahme kostet 5 Euro.