Olpe: Leichtkraftrad frisiert

wS/po/wf.  Olpe  –   Bis zu 120 km/h konnte das Leichtkraftrad eines 17-Jährigen fahren, der in der vergangenen Nacht durch die Olper Innenstadt raste.

Als der junge Mann gegen 02.00 Uhr mit seinem Gefährt kontrolliert werden sollte gab er Gas, fuhr mit hoher Geschwindigkeit entgegen der Fahrtrichtung durch Einbahnstraßen, raste über Kreuzungen und an STOP-Schildern vorbei und versuchte die Beamten abzuschütteln indem er durch Fußgängerbereiche fuhr die mit Absperrpfosten versehen waren. Als der Streifenwagen immer noch hinter ihm war, hielt er schließlich in der Agathastraße an. Der junge Mann gab dann schnell zu, dass er die Drosselung des Fahrzeugs entfernt hatte und die Aprillia bis zu 120 km/h anstatt erlaubter 80 km/h fahren konnte. Einen Führerschein für ein so schnelles Fahrzeug hatte der Drolshagener nicht. Das Zweirad wurde zu Untersuchungszwecken sichergestellt.