„Rekordspender“ beim Eiserner Blutspendetermin

wS/drk   Siegen-Wittgenstein –   Zum kürzlich stattgefundenen Sommer-Blutspendetermin des DRK-Frauenvereins Eisern, der im Gemeindesaal der ev. Kirche Eisern stattfand, konnten 165 Blutspender (4 Erstspender) begrüßt werden.

An diesem Blutspendetermin wurden viele Blutspender für langjährige Treue bei der Blutspende ausgezeichnet. Helmut Heinz aus Eisern leistete seine 150. Blutspende und wurde dafür von der Vorsitzenden Gisela Schutte und der Blutspendebeauftragten Erika Siebel geehrt und mit einem Gutschein beschenkt. Robert Schenk aus Rinsdorf mit 145 Spenden und Klaus Hartmann aus Eisern mit 140 Spenden zählten ebenfalls zu den geehrten Rekordspendern des Tages. Insgesamt zeigten sich die Mitarbeiter des DRK-Bluspendedienstes West und die Eiserner Rotkreuz-Damen sehr zufrieden mit der Beteiligung an diesem Termin.

Die folgenden treuen Spender konnten ebenfalls geehrt und beschenkt werden: Für 80 Spenden  Gerd Kreutz und Annette Roth,

für 70 Spenden Karl-Heinz Hillnhütter, Dirk Hoffmann, Herbert Langenbach und Peter Schneider, für 60 Spenden Gerd Hellmann,

für 50 Spenden Gisela Halfmeier, für 25 Spenden Sabine Daub, Uwe Krämer, Thomas Wagener und Ina Werthenbach.

„Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen treuen Spendern für Ihre Unterstützung. Wir vom DRK-Frauenverein Eisern versuchen jedem Blutspender den Aufenthalt während der Blutspende so angenehm wie möglich zu gestalten. Der Impuls an der Blutspende teilzunehmen, muss allerdings von jedem Menschen selber kommen. In Eisern kann am 10. November wieder Blut gespendet werden“, sagt Giesela Schutte.

Bildunterschriften: (vl) Herr Maschmeier, Teamleiter Blutspendedienst West, Helmut Heinz, Gisela Schutte, Erika Siebel

Bild: DRK-Frauenverein Eisern