Bahnstrecke nach Suizidversuch in Erndtebrück gesperrt

wS/wf.   Erndtebrück  –    Tragische Geschehnisse am Gleis 3 im Erndtebrücker Bahnhof am Montagnachmittag kurz nach 15:00 Uhr. Eine 50-jährige Frau war vor einen Zug der 3 Länderbahn gesprungen. Da erste Meldungen davon sprachen dass die Frau unter dem Zug lag rückte auch die Feuerwehr an. Diese musste aber nicht aktiv werden, da die Frau auf den Gleisen lag und nicht eingeklemmt war.

Ein Notarzt übernahm die erste Versorgung der Frau im Rettungswagen an der Unfallstelle. Der Rettungshubschrauber Christoph 25 aus Siegen wurde angefordert. Die Frau zog sich schwere Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Die Bahnstrecke war rund eine Stunde gesperrt. Der Zugführer wurde durch einen Kollegen abgelöst, dieses ist nach Unfällen solcher Art vorgesehen.

 

Bahnstrecke nach Suizidversuch in Erndtebrück gesperrt

 

Fotos: Wolf Feldbusch

Anzeige

 

410 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute