Grundschule Kaan-Marienborn und Gontermann-Peipers besiegeln ihre Partnerschaft mit „KisTe“

wS/km:si   –   Kaan-Marienborn   –   Am heutigen Dienstag hat die Gontermann-Peipers GmbH Lehrer und Kinder der nahe gelegenen Grundschule in Kaan-Marienborn zu sich eingeladen. Das Gießerei-Unternehmen und die offene Ganztagsgrundschule kooperieren seit einiger Zeit bei verschiedenen Projekten zur Förderung der Bildung und der Persönlichkeit junger Menschen. Im vergangenen Jahr wurde z.B. ein Projekt zur Gewaltprävention durchgeführt. Die Mittel zur Förderung solcher Maßnahmen stammen aus der Gontermann-Peipers-Stiftung.

Anlass des heutigen Treffens ist die Unterzeichnung einer Kooperations-Vereinbarung, mit der die erfolgreiche Partnerschaft zwischen Grundschule und Gontermann-Peipers einen langfristigeren und offizielleren Charakter bekommt. Für Technik und Naturwissenschaft begeistern soll die „KisTe“, die heute parallel zur Unterschrift der Kooperations-Vereinbarung von Frieder Spannagel (Unternehmensentwicklung) und Markus Rasch (Leiter Personal und Organisation) an die Rektorin Hildegard David und Konrektorin Dagmar Schönfelder übergeben wird. Es handelt sich hierbei um Experimentierboxen für naturwissenschaftliche Versuche – auch bekannt unter dem Namen „KisTe“ (Kinder interessieren sich für Technik). Die Experimentierboxen stammen alle aus dem gleichnamigen Projekt der KM:SI GmbH, das ist die Wirtschaftsförderung der Kompetenzregion Mittelstand Siegen-Wittgenstein. “Das Projekt KisTe ist ein Angebot für alle Grundschulen in der Region. Es soll in kindgerechter Art bereits junge Menschen für Naturwissenschaften interessieren und ein aufgeschlossenes Klima gegenüber technischen und naturwissenschaftlichen Ausbildungswegen und Berufen schaffen.“ so Alexandra Schmitz-Kämpfer, von der KM:SI GmbH. Die einmaligen Kosten der „KisTe“ werden im Rahmen einer Patenschaft von den Sponsoren – in diesem Fall von Gontermann-Peipers – übernommen.

Von Seiten der Grundschule freut man sich, mit Gontermann-Peipers einen außerschulischen Lernort verlässlich nutzen zu können, in dem Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen im Rahmen einer Betriebsbesichtigung Eindrücke und Anschauungen von lebendiger Technik in Aktion gewinnen können. Gontermann-Peipers steht dabei als Gießerei und Eisen verarbeitender Betrieb exemplarisch für den ältesten Industriezweig des Siegerlandes. Darüber hinaus wird es Schülern und Lehrern demnächst mit Hilfe der Materialien aus der „KisTe“ noch intensiver möglich sein, in den Lernbereichen Technik, Arbeitswelt und Umwelt durch Versuche handlungsorientiert und entdeckend zu arbeiten. Dabei können die Schüler naturwissenschaftliche und technische Phänomene beobachten und ausprobieren, viele Fragen ganz neu stellen und Lösungen selbständig suchen und finden. So lernen sie, die eigene Umgebung aus einem neuem Blickwinkel wahrzunehmen.

Gontermann-Peipers versteht das Engagement als Beitrag zur Förderung der jungen Menschen, die in der Nähe zum Unternehmen aufwachsen; Kinder deren Eltern, Nachbarn oder Freunde möglicherweise sogar bei Gontermann-Peipers arbeiten. „Wir möchten mit unserem Engagement für die Grundschule in erster Linie einen positiven Beitrag für die Jugend in unserem direkten Umfeld leisten. Bildung gehört – besonders in einem ressourcenarmen Land wie Deutschland – zu den sinnvollsten Investitionen in die Zukunft. Bildung ist Schlüssel für Lebensqualität und Wettbewerbsfähigkeit gleichermaßen, und das Fundament für Bildung wird neben dem Elternhaus vor allem in der Grundschule gelegt.“ erläutert Frieder Spannagel. „Außerdem würden wir uns natürlich freuen, wenn das ein oder andere Grundschulkind uns in positiver Erinnerung behält und in späteren Jahren die Ausbildung bei uns antritt.“

Übergeordnetes Ziel der Aktion ist es, Interesse für Technik und Naturwissenschaften zu wecken und das Lernen zu lernen. Und darüber können sich alle freuen: Kinder, Familien, Lehrer und Unternehmen.

Bildunterschrift:

1) Mit der KisTe natürliche Phänomene erlebbar gemacht! Die Kinder aus der 3. Klasse der Grundschule in Kaan Marienborn packen die Boxen aus und freuen sich auf spannenden Unterricht mit der KisTe . Hier dürfen sie selbständig Versuchen machen und verschiedene Dinge ausprobieren.

2) Lehrerinnen, Lehrer und die Kinder der Grundschule Kaan Marienborn nahmen die Experimentierboxen aus dem Projekt KisTe von Frieder Sannagel von Gontermann-Peipers in Empfang und präsentieren einige Gegenstände.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]