Zimmerbrand: Ordnungsamt muss Wohnung kontrollieren

wS/wf.    Siegen   – Zu einem Zimmerbrand mussten Kräfte der hauptamtlichen Wache, unterstützt von Einheiten der freiwilligen Feuerwehr Eisern und Hain, Hammerhütte und die Drehleiter aus Geisweid am Mittwochvormittag ausrücken.   Gegen 10:26 Uhr lief der Alarmruf bei der Feuerwehr ein. Gemeldet wurde ein Zimmerbrand in einem Haus an der Wichernstraße.

Dichter Rauch aus der Erdgeschosswohnung 
Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrfahrzeuge drang dichter Rauch aus der Erdgeschosswohnung. Mit Atemschutz drangen die Wehrleute in die Wohnung ein und löschten das Feuer mit einem C-Rohr. Die Hausbewohner konnten die Wohnung selbstständig verlassen. Mit einer Wärmebildkamera mussten die Wehrleute die Wohnung nach weiteren versteckten Brandnestern absuchen.

Ordnungsamt zur Einsatzstelle
Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Siegen mussten zur Einsatzstelle ausrücken, da die betroffene und die Wohnung in der 1. Etage vorerst nicht mehr bewohnbar waren. Zur eigentlichen Brandursache liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. Die betroffene Wohnung war „sehr zugestellt“ , wie Einsatzkräfte vorsichtig zum Ausdruck brachten.  Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Wichernstraße war im unteren Bereich zur Leimbachstraße über eine Stunde gesperrt.

Fotos: wirSiegen.de

Anzeige

Sparkassen DirektVersicherung