100 Kinder hatten Spaß bei der Eiersuche

wS/oo Hilchenbach – Bereits gut eine halbe Stunde bevor Mitorganisatorin Kerstin Broh am Donnerstag auf der Gerichtswiese in Hilchenbach den offiziellen Startschuss gab, scharten die Kids rund um den 8 mal 10 Meter großen Heuhaufen mit den Hufen. Denn sie wussten noch aus den Vorjahren, welch leckere Süßigkeiten der Osterhase oder besser gesagt, Kerstin Broh und Susanne Birlenbach, in dem großen Heuhaufen versteckt hatten.

Für die kleinen Besucher hatten die beiden rund 20 Kilogramm Schnuck in vielen Variationen versteckt. Schoko- Osterhasen, Gummibärchen, kleine Schoko-Eier und vieles mehr gab es zu suchen. Das ließen sich die rund 100 Kinder auch nicht zweimal sagen. Heu flog durch die Luft, hier und da kamen Schreie wie „ich habe wieder eins gefunden“ und überall wo man hinschaute, gab es strahlende Kinderaugen.

Als dann die süßen Fundstücke in den kleinen Mündern verschwanden, war die Freude noch viel größer. Für die Kinder ab sechs Jahren hatten die Macher allerlei Schnuck in den Gebüschen der Gerichtswiese versteckt. Auch der wurde fast vollständig gefunden. Vielleicht hatten sich einige mutige Kinder auch schon beim Verstecken selber ein gutes Versteck gesucht und die Aktion beobachtet.

Neben den leckeren Süßigkeiten gab es für die Gäste auf der Gerichtswiese noch weitere Leckereien, die der Kaninchenzuchtverein W 424 Hilchenbach-Helberhausen unter die Besucher brachte. Zudem lockte ein Streichelzoo die kleinen Besucher an. Auch wenn es sicherlich ein wenig wärmer hätte sein können, waren viele Hilchenbacher zu der beliebten Freiluftveranstaltung gekommen. Neben Schoko-Ostereiern gab es am Stand auch echte Ostereier, die von den Markthändlern gestiftet worden waren.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]