Jetzt anmelden: Landrat Paul Breuer lädt zum Standortgespräch in die Hachenberg-Kaserne

wS/ksw  –  Erndtebrück  –  Zu einem „Standortgespräch“ an einem nicht ganz alltäglichen Ort lädt Landrat Paul Breuer am Donnerstag, 26. April ein – und zwar in den großen Saal des Offizierheims der Hachenberg-Kaserne in Erndtebrück. Ab 18:00 Uhr sind alle Interessierten eingeladen, mit dem Landrat über aktuelle Entwicklungen in Erndtebrück und dem Wittgensteiner Land zu sprechen. Dabei geht es um Fragen der Wirtschafts- und Verkehrsentwicklung genauso wie um die Herausforderungen durch den demografischen Wandel oder die Bedeutung des Ehrenamtes für die Entwicklung der Region. Besonders angesprochen sind Vertreter von Unternehmen und Gewerkschaften, Kommunalpolitiker, Engagierte in Vereinen, Verbänden und Kirchengemeinden, aber auch alle, die sich für die zukunftsfähige Entwicklung unserer Region interessieren.

Da Kasernen normalerweise nicht öffentlich zugänglich sind, ist eine Anmeldung zur Teilnahme am Standortgespräch zwingend erforderlich. Diese kann bei Yvonne Partmann vom Ehrenamtsservice der Kreisverwaltung erfolgen (Telefon: 0271 333-2310, E-Mail: y.partmann@siegen-wittgenstein.de). Anmeldeschluss ist Montag, 23. April 2012.

Mit dem Standortgespräch beschließt der Landrat einen Tag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Landrat vor Ort“, den er mittags mit einem persönlichen Gespräch mit dem neuen Kommandeur der Hachenberg-Kaserne, Oberstleutnant Martin Krüger, beginnt. Anschließend steht ein Austausch mit der Kulturinitiative Erndtebrück auf dem Progamm, zu dem auch Bürgermeister Karl Ludwig Völkel, die Vorsitzenden der Ratsfraktionen aus Erndtebrück und die in Erndtebrück beheimateten Kreistagsabgeordneten eingeladen sind.

Anschließend trifft sich der Landrat dann zu einem Gespräch mit den Fraktionsvorsitzenden und dem Bürgermeister im Rathaus in Erndtebrück, um aktuelle Fragen, die die Zusammenarbeit von Gemeinde und Kreis betreffen, zu erörtern.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]