In der Nacht der 1000 Lichter fahren die VWS-Busse anders

wS/si  –  VWS  –  30.05.2012  —  Oberstadt kann im Veranstaltungszeitraum nicht angefahren werden  —  Aufgrund der Nacht der 1000 Lichter, die am 2. Juni 2012 in Siegen stattfindet, können die Busse der Verkehrsbetriebe Westfalen Süd (VWS) die Haltestellen in der Oberstadt nicht bis zum regulären Betriebsende bedienen. Die letzte Fahrt dorthin übernimmt die Linie C105, die um 16:24 Uhr am ZOB Siegen startet. Und auch der Hübbelbummler (Linie H1) begibt sich bereits um 16:30 Uhr auf seine letzte Tour in die Oberstadt.

Alle nachfolgenden Fahrten der Buslinien, die aus Richting ZOB in Richtung Giersberg – Weidenau – Bürbach fahren, folgen einer alternativen Route. Die Umleitung führt über die Spandauer Straße – AOK, Schleifmühlchen – Hainer Hütte bis zur Haltestelle Bürbacher Weg. Die Haltepunkte Koblenzer Straße, Obergraben, Löhrtor, Rathaus, Marburger Straße und Marburger Tor können aufgrund der Veranstaltung nicht angefahren werden. Sämtliche Buslinien aus Richtung Bürbach / Giersberg kommend, die nicht über Hainer Hütte – Schleifmühlchen – Frankfurter Straße fahren, bedienen die Strecke Hainer Hütte – Brüderweg – Kampenstraße – Kaisergarten bis zum ZOB.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]

 

78 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute