Palliativnetz fördert Hospiz-Neubau

wS/si  –  Siegen  –  03.05.2012  –  Ein besonderes Geldgeschenk für gute Zusammenarbeit erhielt das Evangelische Hospiz Siegerland vom Palliativnetz Siegen-Wittgenstein-Olpe:

Dr. Regina Mansfeld-Nies, Vorsitzende des Palliativnetzes Siegen-Wittgenstein-Olpe, überreichte 5.000 Euro an Hospizleiter Burkhard Kölsch. Die Mitglieder des Palliativnetzes setzen sich für eine verbesserte Lebensqualität von unheilbar kranken Menschen und deren Angehörigen im häuslichen Umfeld ein. „Das Hospiz ist ein wichtiges Bindeglied für uns“, erklärte Mansfeld-Nies.

Denn vor allem die betreuenden Hausärzte könnten ihre Patienten im Hospiz weiterhin behandeln. „Der persönliche Kontakt bleibt auch in der letzten Lebensphase bestehen“, erläuterte die Vorsitzende.

Die bereits zweite Spende des Palliativnetzes soll nun dem Neubau des Hospizes zugute kommen. „Es gibt für uns keine Organisation, die wir besser unterstützen könnten“, sagte Mansfeld-Nies.

Bildunterschrift:  Burkhard Kölsch und Dr. Regina Mansfeld-Nies

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]