Sportfreunde Siegen starten in die Vorbereitung: Preußen Münster erster Härtetest

wS/jk – Siegen – 21.06.2012 – Nur noch wenige Tage, dann ist der „Sommerurlaub“ für die Sportfreunde Siegen wieder vorbei. Trainer Michael Boris bittet am kommenden Montag zum Trainingsauftakt auf dem Kunstrasenplatz im Siegener Leimbachstadion. Nach der erfolgreichen Mission „Aufstieg 2012“ wird sich das neue Regionalliga-Team auf die kommende Spielzeit vorbereiten.

Der Ball ruht nicht mehr: Am kommenden Montag (25. Juni) starten die Sportfreunde Siegen in die Regionalliga-Vorbereitung. Auf dem Kunstrasen im Leimbachtal ist Trainingsauftakt.

Bei zwölf Neuzugängen werden die wohl zahlreichen „Kiebitze“ am Rande des Fußballplatzes, die durch einen Getränke- und Wurst-Stand versorgt werden, einige neue Gesichter sehen. Das Vorbereitungsprogramm hat schon in der ersten Trainigswoche einen Härtetest für die Mannschaft von Sportfreunde Siegen zu bieten.

Nach dem Trainingsbeginn (25. Juni, um 17 Uhr) treffen die Kicker aus dem Leimbachtal schon zwei Tage später auf Drittligist Preußen Münster (27. Juni, 14 Uhr, Hofbachstadion). Bei dem Testkick gegen die Müsteraner gibt es für die Sportfreunde-Fans ein Wiedersehen mit dem Mittelfeldspieler Jens Truckenbrod, der zu Regionalliga West/Südwest-Zeiten 72 Spiele für die Siegener machte, und dem Ex-Spieler sowie heutigem Sportlichen Leiter der Preußen, Carsten Gockel.

Vorbereitungsprogramm: Erster Test gegen Münster

Gegen den Drittligist dürfte dann auch Sportfreunde-Neuzugang Marcus Mlynikowski endlich spielen. Denn bei dem Aufeinandertreffen von Münster und seinem Ex-Verein, der U23 von Werder Bremen, am 25. Spieltag der abgelaufenden Saison saß er nur auf der Bank. Die Partie endete torlos. „Nachdem ich im Trainingslager bei den Profis sein durfte und die ersten vier Spiele in der zweiten Mannschaft bestritt, ging die Kurve nach unten“, sagte der Siegener Neuzugang kürzlich in einem Interview mit der „Märkischen Allgemeinen“ über das vergangene Jahr.

„Ich bestritt nur zehn Spiele im zweiten Team und einige im dritten“, bilanziert Mlynikowski dem Blatt. Er machte sich auf die Suche nach einem neuen Verein: „Ich entschied mich für die Westregion“, so Mlynikowski, der in Siegen unterschrieb. Sein Spielerberater Frank Lieberam kennt hier den Sportlichen Leiter Lutz Lindemann aus früheren Zeiten. „So kam der Kontakt zustande“, berichtet Mlynikowski der „Märkischen Allgemeinen Zeitung“.

Auf die neuen Aufgaben bei den Siegenern freut sich der 19 Jahre alte Abwehrmann. „Ich möchte in der neuen Mannschaft gern eine führende Rolle spielen und endlich mal wieder als Sieger vom Platz gehen“, so Mlynikowski, der den Weg zurück in die 3. Liga anstrebt, nachdem er mit der U23 von Werder Bremen aus der 3. Liga abgestiegen ist. Ende Juni will der gebürtige Oranienburger im Siegerland eine Wohnung beziehen.

Neuzugang Mlynikowski: „Möchte führende Rolle spielen“

Mit dem Regionalliga-Team der Sportfreunde Siegen geht es in der Vorbereitung auf die neue Saison am Samstag, 30. Juni (um 14 Uhr) weiter. Dann trifft die Elf von Trainer Michael Boris am Leichtathletikplatz neben dem rewirpowerStadion auf die U23 des VfL Bochum, die demnächst auch Liga-Gegner der Sportfreunde sein wird.

Wie hier beim Aufstieg in Köln wollen die Sportfreunde-Spieler auch in der Regionalliga wieder jubeln. Bis zum Saisonstart wird eine intensive Vorbereitung absolviert. Archiv/Fotos: wirSiegen.de

Weitere Gegner der Sportfreunde Siegen in der Regionalliga West, die zum Stichtag 4. August 2012 ihren Spielbetrieb aufnehmen wird, sind Drittliga-Absteiger Rot-Weiß Oberhausen, die Sportfreunde Lotte, der Wuppertaler SV, Fortuna und Viktoria Köln, Rot-Weiß Essen, SC Verl, der SC Wiedenbrück, die U23-Teams des FC Köln, Borussia Mönchengladbach, Schalke 04, Fortuna Düsseldorf, MSV Duisburg und Bayer Leverkusen sowie die Relegations-Aufsteiger SSVg Velbert, FC Kray, Bergisch Gladbach und VfB Hüls.

In der zweiten Vorbereitungswoche auf die vierthöchste Spielklasse Deutschlands bestreiten die Sportfreunde Siegen in Fronhausen (Dill-Kreis) ein Testspiel gegen die U23 des FSV Frankfurt (6. Juli, 14 Uhr). Direkt nach dem Spiel fahren die Siegener ist das einwöchige Trainingslager an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken.

Sportfreunde-Trainingslager im Saarland

Vom 18. bis 21. Juli nimmt die Boris-Elf schließlich wie schon im letzten Jahr am Germanen-Cup bei der Germania Salchendorf auf dem Sportplatz „Wüstefeld“ in Netphen-Salchendorf teil. Geplant sind außerdem Testspiele gegen Oberligist Germania Windeck (24. Juli, 19 Uhr), den FC Hilchenbach (27. Juli, 19 Uhr) und den Nord-Regionalligist BV Cloppenburg (28. Juli, 15 Uhr). Eine Woche nach der Generalprobe beginnt die Regionalliga-Saison – 50 Punkte und ein einstelliger Tabellenplatz lautet das Ziel, das Trainer Michael Boris ausgegeben hat.

Bericht: Jürgen Kirsch

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]