„Mit dem Bürgermeister zu neuen Ufern“

wS/si  –  Stadt Siegen  –  26.07.2012  —  Steffen Mues übernimmt erste Baustellenführung  —  Wenn Ende August die Abrissarbeiten der Siegplatte endlich beginnen, wird sich das Gesicht der Siegener Innenstadt nach und nach verändern. Doch nicht nur in der Unterstadt tut sich einiges. Der Umzug von Teilen der Universität in das Untere Schloß gehört ebenfalls zu den Vorhaben im Zuge des Regionale-Projektes „Siegen – Zu neuen Ufern“.

Um die einzelnen Veränderungen und deren Hintergründe für die Bürger und Gäste vor Ort nachvollziehbar zu machen, bietet die Stadt Siegen am Donnerstag, den 9. August ab 17 Uhr eine Baustellenführung an. Da die Informationsvermittlung über das Projekt Bürgermeister Steffen Mues am Herzen liegt, übernimmt er diese erste Baustellenführung höchstpersönlich. Treffpunkt ist vor dem Museum für Gegenwartskunst. Die Führung dauert ungefähr eineinhalb Stunden.

Hierzu kann sich jeder Interessierte anmelden, der aus erster Hand mehr zu den Veränderungen und den Bauarbeiten erfahren möchte. Die einzelnen Stationen erstrecken sich vom Unteren Schloß über den Kutschenweg an der Stadtmauer und dem Kölner Tor entlang zur Apollobrücke und schließlich zur Buchhandlung Schneider in der Kölner Straße. Von hier aus wird ein umfassender Überblick auf die Vorgänger an der Siegplatte ermöglicht.

Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Die Teilnehmerzahl für die Bürgermeisterführung ist auf 30 Personen begrenzt. Bei größerer Nachfrage werden weitere Termine mit dem Bürgermeister bekanntgegeben.

Ab dem 30. August finden dann jeden Donnerstag ab 17 Uhr Führungen statt, die von den Stadtführerinnen und Stadtführern begleitet werden.

Die Anmeldung und weitere Informationen zum Ablauf sowohl für den Termin mit dem Bürgermeister als auch für weitere Führungen erfolgt in der Touristeninformation der Stadt Siegen oder unter 0271 / 404-1316. Die Führungen sind kostenfrei.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]