Attendorn: Brutaler Überfall auf Rentnerin – Phantombild des Täters veröffentlicht

wS/po  –  Attendorn  –  In Zusammenarbeit mit dem LKA NRW wurde inzwischen nach Angaben der Geschädigten ein Phantombild des Täters angefertigt. Hinweise werden erbeten an die Polizei in Attendorn oder die Polizei in Olpe (24-Stunden-Erreichbarkeit) unter 02761/ 92 69 – 0.

 

Polizeibericht vom 30.07.2012  –  Am Sonntag schellte ein Unbekannter in der Mittagszeit bei einer 69-Jährigen im Grafweg im Ortsteil Schwalbenohl in Attendorn an der Haustür.

Die allein lebende Rentnerin öffnete die Tür und der Fremde sprach sie zunächst sehr höflich und freundlich an, so als ob er eine Befragung durchzuführen hätte. Er hatte auch ein weißes Klemmbrett mit Papier und einen Kugelschreiber in der Hand. Kurz darauf fragte er, ob er die Toilette benutzen dürfe, was die Seniorin erlaubte. Dies war jedoch offenbar ein Vorwand, denn als er wieder zurückkam, trat er nicht mehr freundlich auf sondern packte die Wohnungsinhaberin brutal am Hals, würgte sie und schob sie vor sich her.

Die Angegriffene wurde dabei rückwärts gegen eine Terrassentür gedrückt, die dabei zerbarst und zog sich hierbei leichte Schnittverletzungen zu. Wieder in die Wohnung zurück gezogen, sperrte der brutale Eindringling die Frau in die Toilette und schloss diese von außen ab. Die verletzte und geschockte Überfallene reagierte aber geistesgegenwärtig, kletterte aus dem Toilettenfenster und lief zu ihren Nachbarn, die sofort die Polizei verständigten.

Sie hörte noch beim Herausklettern, wie die Toilettentür wieder geöffnet wurde und der Täter fluchte. Zumindest konnte er bei der ungeplanten und übereilten Flucht keine Beute mehr mitnehmen.

Eine intensive Fahndung mit mehren Streifen verlief zunächst ergebnislos.

 

Täterbeschreibung:

Ca. Ende 20 bis Mitte 30

Ca. 180 cm groß, kräftige Statur aber nicht dick

Mittelblonde, nach hinten gekämmte Haare

Gepflegte Erscheinung

Schwarze Hose, weißes Hemd, dunkelblaue Jacke

Sprache akzentfrei hochdeutsch, vermutlich Deutscher

Mit einiger Wahrscheinlichkeit hat der Täter vorher auch bei anderen Haushalten in Attendorn geschellt und es gibt Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben oder die Beschreibung erweitern könnten.

Bild: Polizei

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]