Siegener U23 behält Spitzenposition und tankt Selbstvertrauen

wS/jk – Siegen-Wittgenstein – 09.09.2012 – In der Fußball-Landesliga bleibt die U23-Mannschaft der Sportfreunde Siegen Tabellenführer. Die Elf von Trainer Daniel Cartus verteidigt ihre Spitzenposition mit einem 3:1 (2:1)-Sieg beim SC Hennen. „Wir haben ein Ausrufezeichen gesetzt und für die kommenden Aufgaben auch Selbstvertrauen getankt. Ich bin stolz auf das Team“, war Daniel Cartus zufrieden.

Mit zehn Punkten haben sich die Reservisten der Sportfreunde den begehrtesten Platz in der Tabelle gesichert und winken vom Landesliga-Thron. Dabei wäre der Schuss im Iserlohner Stadtteil Hennen fast nach hinten losgegangen, als die Siegener U23-Kicker schon nach fünf Minuten kalt erwischt wurden.

Für die Sauerländer schoss Matijas Markovic das Führungstor. „Wir hatten einige Schwierigkeiten in die Partie zu kommen“, gab Cartus zu. Doch seine Mannschaft, die von Stefan Kemmerling im Tor und Offensiv-Mann Christian Runkel aus dem Regionalliga-Kader der Sportfreunde unterstützt wurden, konnte das Ruder noch rumreißen.

Berber-Tor wendet das Blatt

Ein Distanzschuss von Anil Berber aus 20 Metern sorgte für den Ausgleich (22.). Michael May wurde nach 35 Minuten von Ardian Kameraj bedient und schoss eine sehenswerte Kombination mit dem Siegener Führungstor ab. Die Gäste hätten sogar noch das dritte Tor nachlegen können.

Im zweiten Durchgang beschränkte sich die Mannschaft von Daniel Cartus auf das Kontern und fuhr mit dieser Strategie sehr gut. Zwar dauerte es bis zur Nachspielzeit, ehe Daniele Valido einen Sportfreunde-Konter zum entscheidenden 3:1 verwertete, doch in dieser Hinsicht war Siegen effektiv, wie es einem Tabellenführer gebührt.

SC Hennen – Sportfreunde Siegen U23 1:3 (1:2).
Siegen: Kemmerling, Shabanaj, Husser, Litter, Ginsberg, Colak, May (82., Schwunk), Berber, Kameraj (68., Erner), Wadolowski (77., Valido), Runkel. – Tore: 1:0 Matijas Markovic (5.), 1:1 Anil Berber (22.), 1:2 Michael May (35.), 1:3 Daniele Valido (90.+1).  – Schiedsrichter: Marian Zabell (Dortmund).

Bericht: Jürgen Kirsch

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]