Aktion „Siegener Naturprofi 2012“: Kinder wurden zu Kräuterspezialisten

wS/si   Siegen  – 17.10.2012 –  Auf einem Wald- und Wiesenspaziergang lassen sich einige interessante und nützliche Pflanzen entdecken – wie jetzt 20 Kinder bei einer Aktion im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Siegener Naturprofi 2012“ feststellen konnten. Hier wurden die jungen Teilnehmer von der Wildkräuter-Pädagogin Cornelia Roggenkamp aus Erndtebrück auf einer Wanderung von Trupbach zum Forstbetriebsgebäude „In der Heinbach“ als kleine Kräuterspezialisten angeleitet.

Anhand von Steckbriefen wurden in Wald und Wiese verschiedene Kräuter gesucht und erkundet. Die Naturprofis erfuhren, dass Spitzwegerich als Pflaster gegen Mückenstiche hilft, Brennnesseln nicht nur pieken sondern auch köstlich als Gemüse schmecken oder wie die Schafgabe zu ihrem Namen kam und dass sie besonders gut gegen Bauchweh hilft. Außerdem verriet die Pädagogin, wie Gänseblümchen, Löwenzahn und Sauerampfer den Salat verfeinern und vieles mehr.

Anschließend kochten die Kinder gemeinsam aus den Kräutern eine köstliche Gemüsesuppe. Passend zum Thema gab es Kräuterlimonade, -butter und –brötchen. Außerdem konnten die Kinder sich mit dem Mikroskop ihre gesammelten Kräuter ganz genau anschauen.

Diese Veranstaltungsreihe „Siegener Naturprofi 2012“ wird seit mehreren Jahren von der Umweltabteilung der Stadt Siegen für Kinder zwischen sieben und elf Jahren angeboten.

 

Kräuterexpertin Cornelia Roggenkamp (ganz rechts) zeigt den Kindern der Aktion „Siegener Naturprofi“ essbare Kräuter vom Wegesrand.

www.siegen.de

 

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]