DRKler aus Neunkirchen besuchten Kärnten

wS/sw  –  DRK  –  Eine 7-tägige Herbstfahrt des DRK-Neunkirchen führte in diesem Jahr 67 Teilnehmer an den Klopeiner See. Nach einer langen Busfahrtfahrt ging man den ersten Tag gemütlich an und erkundete mit dem Bummelzug die nähere Umgebung. Einige Teilnehmer umrundeten Nachmittags bei sommerlichen Temperaturen auf Schusters Rappen den angrenzenden See. Wer an der 6 km lange Rundtour nicht teilnehmen wollte, konnte sich in einem der vielen Cafés an der Uferpromenade ausruhen.

Jeden Morgen begann man im Hallenbad des Hotels unter der Leitung der mitgereister DRK-Gymnastikleiterinnen mit Gymnastikübungen. Der Hotelnahe See, der laut Einheimischer der wärmste See Österreichs sein sollte, bietet auch im Herbst noch eine Wassertemperatur von 22 Grad. Daher nutzen viele der Teilnehmer die lauen Abende, um im See baden zu gehen. Der Besuch von Klagenfurt und Velden, eine Schifffahrt auf dem Wörthersee und die Besichtigung der Wallfahrtkirche Maria Wörth waren weitere Programmpunkte. Beeindruckend war ebenfalls die Fahrt durch das Lavanttal, das als Schatzkammer Kärntens seinem Ruf gerecht wird. Auf der Schulterkogelhütte, über 1400 m hoch, stand zur Stärkung für jeden ein üppiges Jausenbrett bereit. Für beste Stimmung sorgte an diesem Tag ein Trio mit Schifferklavier, Horn und Waschbrett , dass die Gruppe noch bis zum Bus begleitete und verabschiedete.

Am nächsten Tag stand der Besuch im kleinsten Schloss Österreichs an. Hier hat sich ein Mann in jahrelanger Arbeit seinen Jugendtraum erfüllt und im Garten ein kleines Schloss gebaut. Am letzten Tag des Aufenthaltes besuchte man die Burg Hochosterwitz, ein beeindruckendes Bauwerk hoch oben auf einem Fels. Auf einem Serpentinenweg der durch 14 Tore führte, konnte man den Berggipfel ersteigen, oder aber mit einem Aufzug bequemer nach oben gelangen und eine herrliche Aussicht genießen. Leider vergingen die Tage zu schnell . Es hieß Abschied nehmen. Wohlbehalten kam man nach 7 Tagen wieder in der Heimat an.

Teilnehmer des DRK-Neunkirchen auf der Fahr nach Kärnten

 

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]