Erstmals Herbstmarkt mit Sperrung der Lahnstraße

wS/os   Netphen    – 03.10.2012 –  Das Gemeindefest der Evangelisch-Reformierten Kirchengemeinde Netphen wird schon seit vielen Jahren gefeiert, aber erst zum Zweiten Mal mit einem angeschlossenen Herbstmarkt am und im Evangelischen Gemeindehaus und zum ersten Mal war es der Gemeinde gelungen, das Fest auf  einen abgesperrten Bereich der Lahnstraße auszudehnen. „Hierfür waren bei der Stadt Netphen aber sehr viel Anstrengung nötig um eine Sperrung der Straße genehmigt zu bekommen“, so Pastor Lothar Schulte.

Umlagert waren schon vor Mittag die Stände mit Speisen und Getränke und es gab auch wieder 1.200 Stück, handgeformt und gedrehte Klöße, Wurst und Steaks vom Grill sowie frisch gebratenen Fisch. Ein großes Salat- und Kuchenbuffet, Reibeplätzchen und Waffeln rundeten das kulinarische Angebot ab. Und so blieb am 3. Oktober in vielen Netpher haushalten die Küche kalt. Verkaufsstände mit selbst Gemachten, Gebastelten und ein kleiner Flohmarkt luden zum Bummeln und Geldausgeben ein. Wie auch im vergangenen Jahr bereicherten einige Gemeindegruppen mit unterhaltsamen Beiträgen das Gemeindefest.

Austoben konnten sich die Kinder auf einer Hüpfburg und in einem Tipi gab es am Lagerfeuer Geschichten zu hören. Eine Spielstraße bei der es Sachpreise zu gewinnen gab, machte das Fest auf für die jungen und jung gebliebenen zu einem nicht zu versäumenden Event. Der Erlös des Festes geht zum Teil an den Förderverein der Kirche, sowie für die Renovierung des Gemeindehauses.

Für das leibliche Wohl auf dem Gemeinde- und Herbstfest war bestens gesorgt.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]