Körperverletzung: Flur mit Blut überströmt

wS/wf. Siegen – 07.10.2012 – Wie auf einem „Schlachtfeld“, so berichten Zeugen, hat der Flur in einem Apartmenthaus in der Koblenzer Straße ausgesehen. Überall Blut – Polizeibeamte, die am Einsatzort eintrafen, mussten mit dem Schlimmsten rechnen. Sie trafen auch tatsächlich auf einen Mann, der schwere Verletzungen aufwies. Ein Rettungswagen und ein Notarzt waren von Nöten, die Erstversorgung vorzunehmen, dann wurde der Mann in ein Krankenhaus transportiert.

Wie die Leitstelle der Polizei berichtet, soll es über die Nacht zu mehreren Streitigkeiten in dem Haus gekommen sein. Die Aufklärung der Straftat scheint schwierig, da die Beteiligten allesamt nicht mit der Polizei kooperieren wollen. Da der Tatverdächtige namentlich bekannt ist, fertigten die Beamten eine Anzeige wegen „gefährlicher Körperverletzung“. Auch Beamte der Kripo Siegen waren vor Ort, um Spuren am Tatort zu sichern.

Der Verletzte wies nach ersten Angaben Verletzungen auf, die ihm mit einem spitzen Gegenstand zugefügt wurden. Es besteht aber keine Lebensgefahr.


Fotos: wirSiegen.de

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]