Thema „Energie“: Siegener Studierende und Professoren in Albanien

wS/si  –  Universität Siegen  –  11.10.2012  —  Albanien setzt voll auf Wasserkraft  —  Studierende und Professoren der Universität Siegen besuchten jetzt eine Woche lang eine  Herbstschule zum Thema „Energie“ an der Polytechnischen Hochschule Tirana in Albanien. Koordiniert wurde der Aufenthalt von dem Siegener Professor Thomas Carolus von der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät. Während Deutschland mitten in der Energiewende steckt, bezieht Albanien seinen Strom zurzeit zu fast 100  Prozent aus Wasserkraft. Doch gerade deshalb ist die Versorgungssicherheit dort zunehmend gefährdet: Lange sommerliche Trockenperioden führen im Herbst zu Stromausfällen.

In Workshops und Vorträgen im Rahmen der Herbstschule wurden die Themen „Energiesituation“, „Klimawandel“, „Energiepolitik“ und „Energietechnik“ behandelt. Vertreter nationaler Ministerien und der Europäischen Kommission zeigten gesellschaftliche und wirtschaftliche Dimensionen auf. Eine ganztägige Exkursion zu dem neuen und europaweit modernsten Wasserkraftwerk Ashta in Nordalbanien sorgte für den Praxisbezug.

Wegen der zunehmenden Versorgungsengpässe durch Trockenperioden in Albanien thematisierten viele Teilnehmer ausführlich das Problem des Klimawandels und Anpassungsmaßnahmen. Die deutsche „Energiewende“ wurde dagegen mit Erstaunen zur Kenntnis genommen.

Insgesamt nahmen 113 Studierende und Professoren aus Tirana, Prishtina im Kosovo und Deutschland (Universität Siegen, Universität Trier, RWTH Aachen, Universität Konstanz) an der Herbstschule teil. Finanziert wurde das Ganze mit rund 30.000 Euro vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).

Die häufige Frage der Teilnehmer nach einer Wiederholung zeigt, dass die Veranstaltung rundherum gelungen war. Das lag nicht zuletzt an dem großen Organisationsgeschick der gastgebenden Hochschule und der Herzlichkeit und Freundlichkeit der Gastgeber.

Die Teilnehmer der Herbstschule zum Thema „Energie“ vor dem europaweit modernsten Wasserkraftwerk „Astha“ in Nordalbanien

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]