Clemens Meyer liest: Das Herz auf der Haut

wS/si  –  Kultur!Büro  –  07.11.2012  —  Literarische Geschichten über  das Tattoo und Gewalten  —  Geniale Tätowierkünstler wollen das perfekte Tattoo erschaffen, Matrosen schrecken vor Kirchenraub nicht zurück, um es bezahlen zu können, oder Tätowierungen erwachen auf der Haut ihrer Träger zum Leben. Clemens Meyers Lesung „Das Herz auf der Haut“ am 17.11. im Siegener Kulturhaus Lÿz ist eine Sammlung von Tattoo-Geschichten aus der Weltliteratur, darunter Erzählungen von Hermann Melville, John Irving und Franziska Gerstenberg.  Bereits mit seinem Debüt „Als wir träumten“ schrieb sich Meyer in die Seelen zahlreicher Leser und wurde unter anderem mit dem renommierten Mara-Cassens-Preis ausgezeichnet. Für seine Erzählungen „Die Nacht. Die Lichter.“ erhielt er den Preis der Leipziger Buchmesse. Im Lÿz liest er allerdings nicht nur Tattoo-Geschichten, sondern auch Texte aus seinem jüngsten Band „Gewalten“. P.S.: Wer will, kann sich an diesem Abend gleich live auf der Bühne tätowieren lassen. Das Hilchenbacher Tattoo-Studio Whispering Colors würdigt das Tattoo nicht mit Worten, sondern mit bestechenden Taten! Karten für die Lesung mit Live-Tatooing gibt es beim Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein auf www.Lyz.de oder unter Tel. 0271/333-2448.

Clemens Meyer

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner