Halloween: Auseinandersetzung endet mit Messerstich

wS/wf. Kreis Siegen Wittgenstein – 01.11.2012 – Weil es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Sachbeschädigungen kam, war die Polizei in Siegen Wittgenstein in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag mit mehr Polizisten auf Streife als sonst.

Einsatzlage: „Gut zu tun aber überschaubar …“
„Wir hatten gut zu tun“ aber „insgesamt war die Lage überschaubar“, wie wirSiegen.de auf Nachfrage bei der Leitstelle der Polizei erfährt. Mehrere Sachbeschädigungen im Bereich Kreuztal und Fellinghausen konnten aufgeklärt werden. Die jugendlichen „Eierwerfer“ wurden gestellt, die Personalien festgehalten und die Polizei fertigte Anzeigen.

Viele Menschen in der Nacht unterwegs
Auch in der Siegener Innenstadt waren mehr Leute unterwegs als üblich. Hier mussten die Polizeibeamten mehrere Anzeigen wegen Körperverletzung aufnehmen. Verstärkt waren Streifenwagen in der Nacht unterwegs um Präsenz zu zeigen.

Mit Messer zugestochen
Zu einer Messerstecherei wurden die Beamten gegen 1:30 Uhr gerufen. Während einer Auseinandersetzung Nähe der Hindenburgstraße zückte ein 27-jähriger Mann ein Messer und stieß dieses seinem Kontrahenten in den Körper. Das Opfer musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert werden, Lebensgefahr besteht nach ersten Angaben aber nicht.

Der 27-jährige Tatverdächtige konnte nach kurzer Flucht durch die Polizei in der Hindenburgstraße festgenommen werden. Der Mann wurde dann zur Polizeiwache an der Weidenauer Straße gebracht. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen versuchter schwerer Körperverletzung eingeleitet.

Fotos: wirSiegen.de

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

.

[scroll-popup-html id=“3″]