Der zerbrochene Krug – Theaterklassiker mit 100ster Aufführung in Wilnsdorf zu Gast

wS/wi  –  Wilnsdorf  –  16.01.2013  –  Mit einem unterhaltsamen Klassiker wird die Wilnsdorfer Theaterreihe im Jahr 2013 fortgesetzt: Am Sonntag, dem 27. Januar, ist Heinrich von Kleists Lustspiel „Der zerbrochene Krug“ auf der Bühne der Aula im Gymnasium Wilnsdorf zu sehen.

Im Mittelpunkt der Geschichte um den irdenen Scherbenhaufen steht die Frage, wer den Krug zerbrochen hat. Marthe Rull, die Besitzerin des wertvollen Stücks, hat Ruprecht, den Bräutigam ihrer Tochter, im Verdacht: Heimlich hätte er die Nacht bei Eve verbracht und bei der überstürzten Flucht vom unerlaubten Stelldichein den Krug vom Sims gestoßen. Nun soll Dorfrichter Adam den Fall klären. Doch der zeigt wenig Ehrgeiz bei der Aufklärung des nächtlichen Vorfalls. Nicht nur, dass er selbst völlig derangiert in der Gerichtsstube erscheint. Mit gewieften Verschleierungstaktiken und unlauteren Verhörmethoden setzt er allen Eifer daran, mehr Dunkel als Licht in den Fall zu bringen. Einzig Gerichtsrat Walter, der auf Inspektionsreise nach Huisum gekommen ist, treibt mit der Unterstützung von Adams Schreiber Licht die Verhandlung voran. Dabei verstrickt sich der Dorfrichter immer tiefer in seinen Ausflüchten und Lügen, die ihn bald zu Fall zu bringen drohen…

„Der zerbrochene Krug“ zählt zu den meistgespielten deutschsprachigen Komödien. Nicht zu Unrecht, denn das Lustspiel glänzt trotz volkstümlichem Inhalt mit Tempo, Humor und Sprachwitz. Das Potsdamer Theater Poetenpack hat eine authentische Inszenierung geschaffen, die dem Publikum großartige Unterhaltung verspricht. Das Ensemble kann übrigens in Wilnsdorf ein stolzes Jubiläum feiern, das von der Qualität der Aufführung zeugt: Das Poetenpack wird das Stück zum einhundertsten Mal spielen.

Der kleistsche Theaterabend findet am 27.01.2013, 20 Uhr in der Aula des Wilnsdorfer Gymnasiums statt, mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Siegen. Interessierte können ab 19.15 Uhr an einer kostenlosen Einführung in das Stück teilnehmen. Eintrittskarten sind erhältlich im Kulturamt der Gemeinde Wilnsdorf, telefonisch unter 02739/802-272. Je nach Platzwahl kostet eine Einzelkarte 14, 12 oder 11 €.

Richter Adam (gespielt von Teo Vadersen) versucht alles in seiner Macht stehende, um die Aufklärung des Falls um den zerbrochenen Krug von Marthe Rull (Gundi Anna Schick) zu behindern (Foto: Bernd Kröger).

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group=“3″]
57 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute