„The London Quartet“ hat den Schalk im Nacken

wS/si  –  Apolle Theater  –  28.01.2013  –  A Capella und mehr: Pop-Gruppe verspricht „The Best of British“  –  The London Quartet (früher: Cantabile) gibt sich die Ehre: Vier Gentlemen und ihr „sophisticated pianist“ bringen „The Best Of British“ auf die Apollo-Bühne, und zwar am Mittwoch, 13. Februar, 20 Uhr.

Diese munteren Briten  bewegen sich eindeutig auf Pop-Wegen. Im Programm, das die ebenso Gesangs- wie Entertainment-begabten Briten im Siegener Theater an der Morleystraße 1 präsentieren werden, tauchen jede Menge guter Bekannter auf: Monty Python, Elton John, Take That, Andrew Lloyd Webber, Miss Marple – um nur ein paar zu nennen. „The Best of British“ eben!

Um zur musikalischen Qualität zu kommen: „The London Quartet“ hat schon im Buckingham Palace gesungen, in der Royal Albert Hall, im West End und auf allen Kanälen der BBC. 13 Soloalben, über 2000 Live-Auftritte und mehr als 200 Fernsehauftritte in der ganzen Welt, Tourneen durch die USA, Kanada, Türkei, nach Südafrika, Südostasien und Japan haben sie „im Gepäck“. In Europa gibt es kaum ein Land, in dem sie nicht gesungen haben – in insgesamt fast 30 Sprachen! Und immer mit dem Schalk im Nacken.

Wer lernen will, wie man ein musikalisches Bühnenprogramm perfekt „an den Zuhörer“ bringt: „The London Quartet“ gehört auch in diesem Punkt zu den Besten weltweit.

„The London Quartet“

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]