Vorgetäuschter Spendensammler entwendet Schmuck im Wert von 20000 Euro

wS/ots  –  Siegen  –  24.01.2013  —  Besonders dreist: Schmuckkassette aus Zimmer der pflegebedürftigen Ehefrau entwendet  —  Ein dreister Trickdieb erleichterte am Mittwochmorgen ein Siegener Seniorenpaar um Schmuck im Wert von rund 20000 Euro. Der bislang unbekannte Täter hatte gegen 10.15 Uhr an der Wohnungstür des am Siegener Rosterberg lebenden Ehepaars geklingelt. Gegenüber dem die Tür öffnenden 90-jährigen Ehemann gab sich der Unbekannte als Taubstummer aus, der Spendensammele. Nachdem der Senior dem Unbekannten eine kleine Geldspende gegeben hatte, ging dieser zunächst auch wieder weg. Wenige Minuten später entdeckte der 90-Jährige dann jedoch zu seiner größten Verwunderung den Fremden im Obergeschoss seiner Wohnung, wo die schwer pflegebedürftige Frau des 90-Jährigen in ihrem Bett lag. Befragt, was er dort zu suchen habe, gestikulierte der vorgetäuschte „Taubstumme“ nur wild mit seinen Armen. Einem sofortigen Wohnungsverweis kam der „Spendensammler“ zunächst nicht nach, erst als der Senior mit der Polizei drohte, machte er sich endlich von dannen. Im weiteren Verlauf bemerkte der 90-Jährige das Fehlen der im Zimmer seiner Ehefrau befindlichen Schmuckkassette mit Schmuckgegenständen im Wert von etwa 20000 Euro.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: helle Haut, etwa 175cm groß, normale Statur, dunklere Haare, Kopfbedeckung in Form einer Kappe, bekleidet mit brauner Lederjacke und dunkler Hose.

Das Siegener Kriminalkommissariat ermittelt jetzt gegen den dreisten Trickdieb. Die Polizei schließt ein weiteres Auftreten des Mannes nicht aus und rät daher insbesondere Seniorinnen / Senioren zu entsprechender Vorsicht. Im Zweifelsfall sollte man sich keinesfalls scheuen, über den Notruf 110 sofort die Polizei über verdächtige Personen an der Haustür zu informieren. Zeugen, die den „Spendensammler“ am Mittwochmorgen im Bereich des Rosterbergs beobachtet haben bzw. der Polizei in diesem Zusammenhang mit sachdienlichen Hinweisen weiterhelfen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0271-7099-0 zu melden.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]