Erndtebrück erntet Lob nach 4:1-Testerfolg in Frankfurt

wS/jk – Frankfurt/Erndtebrück – 16.02.2013 – Der TuS Erndtebrück scheint für die Rückrunde gerüstet zu sein: Da auch die Heimpartie vom 18. Spieltag der Fußball-Oberliga Westfalen gegen den 1. FC Gievenbeck dem Winterwetter zum Opfer fiel, testete die Mannschaft von Trainer Peter Cestonaro beim Südwest-Regionalligisten FSV Frankfurt U23. Dort feierte man einen 4:1 (2:1)-Erfolg.

In dem kurzfristig anberaumte Testspiel auf dem Kunstrasenplatz am Frankfurter Volksbank Stadion brachte Moses Lamidi die U23-Mannschaft von Regionalligist FSV Frankfurt nach einer halben Stunde in Folge einer Flanke von Markus Hofmeier in Führung. Kurz vor dem Seitenwechsel holte Erndtebrück jedoch zum Doppelschlag aus: Nach den Toren von Narciel Mbuku und Markus Waldrich mussten die schwarz-blauen Hausherren mit einem knappen Rückstand in die Pause gehen.

In Abschnitt zwei ging die U23 des FSV zwar offensiver zu Werke, doch das Spiel konnte nicht gedreht werden. Im Gegenteil: Der Oberligist aus Erndtebrück machte durch die Konter-Tore von Narciel Mbuku nach rund 70 Minuten sowie Winter-Neuzugang Christian Runkel zehn Minuten vor dem Ende den klaren Testspiel-Sieg gegen die höherklassigen Frankfurter perfekt.

„Der Test hat gezeigt, wie man sich als Mannschaft präsentieren und dagegen halten muss“, machte FSV Frankfurts U23-Cheftrainer Nicolas Michaty dem Gegner Komplimente. Das Erndtebrücker Team von Peter Cestonaro habe bewiesen, dass es nicht zu Unrecht an der Tabellenspitze der Fußball-Oberliga Westfalen steht. Das Lob wird man in Wittgenstein gerne hören, möchte man in der Rückserie doch weiter gerne oben mitmischen.

.

Bericht: Jürgen Kirsch

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]