Dritte Spende in Folge

wS/dsw Siegen – 25. März 2013. Das Palliativnetz Siegen-Wittgenstein-Olpe spendete bereits zum dritten Mal an das Ev. Hospiz Siegerland. So freute sich Hospizleiter Burkhard Kölsch nicht nur über 4000 Euro, sondern auch über einen Besuch von Dr. Regina Mansfeld-Nies, Vorsitzende des Palliativnetzes, im Hospizneubau. Die Mitglieder des Palliativnetzes setzen sich für eine verbesserte Lebensqualität von unheilbar kranken Menschen und deren Angehörigen im häuslichen Umfeld ein. In diesem Zusammenhang liegt ihnen besonders die jahrelange Verbundenheit mit der Einrichtung der Diakonie in Südwestfalen am Herzen. „Wir sind für die gute Zusammenarbeit zwischen Hospiz und Palliativnetz dankbar“, betonte Mansfeld-Nies. Die Geldspende sei ein Zeichen der Wertschätzung. Denn die Mitarbeiter des Hospizes übernehmen nachts und am Wochenende den Ruf-Notdienst für das Palliativnetz. So erreichen Angehörige von schwer kranken Menschen bei dringenden Fragen stets einen Ansprechpartner. „Das Geld wird verwendet, um Möbel für weitere Zimmer im Hospiz zu kaufen“, sagte Kölsch.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .