Ferndorfer mit Heimniederlage gegen Mitkonkurrent Henstedt

wS/jk – Kreuztal – 30.03.2013 – Der TuS Ferndorf hat im Abstiegskampf der zweiten Handball-Bundesliga einen Rückschlag erlitten. Gegen den direkten Konkurrenten SV Henstedt-Ulzburg kassierte die Mannschaft von Trainer Caslav Dincic in der Kreuztaler Sporthalle „Stählerwiese“ eine knappe 35:37 (19:18)-Niederlage. Damit verpasste es der Zweitligist wichtige Punkte für den Klassenerhalt einzufahren.

Die Ligaverbleib ist für die Ferndorfer nach der Heimniederlage nun noch schwerer zu realisieren. Die Dincic-Truppe machte dabei vor allem in der ersten Halbzeit eine gute Figur und ging sogar mit einer Führung in die Halbzeitpause. Mit 19:18 Toren hatten die Gastgeber in der erneut gut gefüllten „Stählerwiese“ die Nase vorn. Teilweise führte der TuS sogar mit fünf Toren Vorsprung.

Doch diese deutliche Führung hatte man durch Schwächen in der Abwehr verspielt. Henstedt-Ulzburg konnte die Partie noch drehen und führte mit Beginn der Schlussphase erstmals mit 34:33. Die Führung gaben die Gäste aus Norddeutschland ihrerseits nicht mehr her und gewannen am Ende verdient mit 37:35 in Kreuztal.

Die Zuschauer in der Sporthalle „Stählerwiese“ sahen eine Heimniederlage des TuS Ferndorf gegen Mitkonkurrent Henstedt. Foto: Archiv/wirSiegen

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]