… immer wieder zu schnell

wS/ots Siegen-Wittgenstein – Bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Polizei Siegen-Wittgenstein am Montag, den 18.03.2013, in Siegen-Eiserfeld auf der Eiserntalstraße wurde ein Fahrzeugführer gemessen, der dort innerhalb der geschlossenen Ortschaft statt der zulässigen 50 km/h mit Tempo 101 unterwegs war. Den Autofahrer erwarten nun vier Punkte in Flensburg, ein zweimonatiges Fahrverbot sowie eine deftige Geldbuße. Insgesamt wurden im Bereich der Kontrollstelle 14 Fahrzeugführer mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen.

Auch in Freudenberg-Bühl in einer Tempo-30-Zone auf der Kreuztaler Straße wurden am Montag Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Dabei wurde ein Autofahrer mit Tempo 61 gemessen. Diesen Raser erwarten nun drei Punkte in Flensburg, ein einmonatiges Fahrverbot sowie ebenfalls eine erhebliche Geldbuße. Im Bereich dieser Kontrollstelle wurden insgesamt 116 Fahrzeugführer mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen.

Da überhöhte Geschwindigkeit nach wie vor die Unfallursache Nummer 1 – und damit auch der Killer Nr. 1 ! – auf unseren Straßen ist, rät die Polizei zu entsprechend vorsichtiger, vorausschauender und bedächtiger Fahrweise. Angesichts der noch immer andauernden winterlichen Verkehrsverhältnisse gilt dies um so mehr!