Auf sie kann man sich verlassen – junge Feuerwehrleute erfolgreich

wS/ FW Burbach-Oberdresselndorf  27.April 2013 – 19 junge Feuerwehrmänner und – frauen unterzogen sich in den letzten Wochen einer etwa 60stündigen Ausbildung, um in Zukunft als Truppführer in der Feuerwehr tätig zu sein. Unter der Lehrgangsleitung von Brandinspektor Thorsten Schneider (Niederdresselndorf) und Oberbrandmeister Mario Schwarz (Oberdresselndorf) erlernten die Lehrgangsteilnehmer das nötige Wissen für ihre zukünftige Aufgabe als Truppführer. Während in der Theorie Themen wie „Rechtsgrundlagen“, „Gefahren der Einsatzstelle“, „Baukunde“, „Einsatzlehre“ und „Fahrzeug- und Gerätekunde“ im Vordergrund standen, bekamen die Teilnehmer in der Praxis die wichtigsten Grundlagen in den Bereichen Brandbekämpfung und Technische Hilfeleistung vermittelt.

Abschluss des Lehrgangs bildeten eine theoretische und eine praktische Prüfung, die von einer Prüfungskommission, bestehend aus Kreisbrandmeister Bernd Schneider, seinem Stellvertreter Uwe Saßmannshausen und Maik Rother von der Feuerwehr Freundenberg, abgenommen wurde. In der theoretischen Prüfung ging es darum, Fragen aus der Truppmann-, Atemschutz- und Truppführerausbildung zu beantworten. In der Praxis mussten die Lehrgangsteilnehmer das Erlernte umsetzen. So galt es, mit Hilfe einer dreiteiligen Schiebeleiter den Brand eines Gasbrenners auf einem Dach zu bekämpfen, als Folge eines Verkehrsunfalls eine verletzte und eingeklemmte Person aus einem PKW zu befreien sowie eine bewusstlose Person mittels einer Bockleiter aus einem Schacht zu retten.

Insgesamt konnten in der theoretischen und praktischen Prüfung 148 Punkte erreicht werden. Lehrgangsbeste wurden Felix Manderbach vom Löschzug Altenseelbach vor Maik Stecher (Löschzug Hilchenbach) sowie Christian Labuhn und Johannes Reineke (beide Löschzug Oberdresselndorf).

Das Bild zeigt die Teilnehmer des Lehrgangs mit ihren Ausbildern nach Abschluss der Prüfung.