Neuer Glanz im Foyer – Dorfgemeinschaftshaus Würgendorf erhält neuen Eingang

wS/wue Würgendorf – Der Eingang der Würgendorfer Dorfgemeinschaftshauses erhält derzeit einen neuen Anstrich. Rund 20.000 € investiert die Gemeinde Burbach, dazu jede Menge Muskelkraft durch die örtlichen Vereine, in das neue Foyer der Versammlungsstätte. „Wir haben gemeinsam mit einigen Helfern vor den Osterferien die alte Deckenvertäfelung abgebrochen und die Wandverkleidung beseitigt“, erläuterten Würgendorfs Ortsvorsteher und Ratsmitglied Matthias Moos sowie Thomas Heuschkel, Ratsmitglied aus Würgendorf, jetzt bei einer Besichtigung der Baustelle.

Neben dem Abriss der Holzverkleidungen an Wand und Decke ist auch der alte Estrich herausgebrochen und neuer eingebaut worden. „Die Wände haben einen neuen Putz erhalten und werden entsprechend weiß gestrichen“, so die Beiden weiter. Installiert wird eine neue Rasterdecke mit ansprechender Beleuchtung, ein neuer Fußboden wird verlegt und neue Türen zu den Nebenräumen werden ebenfalls eingebaut. „Das im Flur vorhandene Kunstwerk ist nicht der Renovierung zum Opfer gefallen, vielmehr haben wir uns bewusst dazu entschieden, es zu erhalten“, sagen Heuschkel und Moos. „Vermutlich wird noch eine Glasscheibe installiert, um es für die Zukunft zu sichern.“

Wenn als glatt läuft, ist die Baumaßnahme bis Mitte kommender Woche abgeschlossen.

Derzeit wird das Foyer des DGH Würgendorf saniert. Thomas Heuschkel (li.) und Ortsvorsteher Matthias Moos (re.) packten mit anderen Helfern tatkräftig an.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .