Teilweise Ausschaltung der Straßenbeleuchtung: Stadt Bad Berleburg startet Probebetrieb

wS/bb Wunderthausen / Alertshausen – 18. April 2013 – Der Ausschuss für Planen, Bauen und Wohnen der Stadt Bad Berleburg hat am Dienstag, 16. April 2013, beschlossen, dass im Rahmen der Haushaltskonsolidierung und der stetig steigenden Stromkosten die Straßenbeleuchtung in den Nachtstunden von 24 bis 5 Uhr testweise in den nächsten 6 Monaten ausgeschaltet wird.

Bereits durch Teilnachtabschaltungen konnte in den letzten fünf Jahren in einigen Ortschaften von Bad Berleburg eine Reduzierung des Stromverbrauchs um 21 Prozent erzielt werden. Dies wurde ohne Mehrkosten für die Kommune in Zusammenarbeit mit RWE erreicht, in dem die Leistung der Beleuchtung zwischen 23 und 5 Uhr um etwa die Hälfte reduziert wurde. Leider ist dies flächendeckend aus technischen Gründen nicht möglich.

Die Testphase der Nachtabschaltung beginnt bereits ab dem kommenden Wochenende in den Ortsteilen Wunderthausen und Alertshausen. Hierzu wurden von RWE kurzfristig Rundsteuergeräte eingebaut, die eine ferngesteuerte Abschaltung möglich machen. In der Hoffnung, dass die Technik auch in den ländlichen Strukturen ihre Alltagstauglichkeit beweist, sollen kurzfristig weitere Ortschaften folgenden. Abgesehen von der Technik sind DIN-Vorschriften, Kriminalitätsaspekte und Sicherheitsbedürfnisse zu beachten.

„Wir testen, nicht mehr und nicht weniger. Eine Rückumstellung auf die bisherigen Beleuchtungsverhältnisse ist jederzeit möglich“, so der Erste Beigeordnete und Kämmerer Jürgen Weber. „Während dieser Testphase sind wir auf die Unterstützung der Bevölkerung und deren Rückmeldung dringend angewiesen“, so Weber weiter.

.
Anzeige/Werbung

Das Original 300x250