Deuzer Grundschüler barfuß auf Wanderschaft

wS/oo – Netphen-Deuz – Netphens Bürgermeister Paul Wagener behielt seine Schuhe an, während er die Jungen und Mädchen der ersten Klasse der Grundschule Deuz zu ihrer „Barfußwanderung“ verabschiedete. Diese war ein Teil des „Schulwanderns“, das unter dem Motto „Natur erleben. Zukunft bewegen“ stand.

Dabei handelete es sich um eine Kooperationsveranstaltung der Deuzer Schulen und dem Sauerländischen Gebirgsverein. Auch Netphens Bürgermeister Paul Wagener ließ es sich nicht nehmen, den Kindern vor ihrem Ausflug ein paar Worte mit auf den Weg zu geben. „Einen Tag im Leben unserer Füße“ sollten die Erstklässler erleben. Klassenlehrerin Almut Flack und ihr Kollege André Dorn, der zertifizierter Schulwanderführer ist, sorgten dafür, dass die Kinder auf der 3,5 Kilometer langen Strecke einiges zu entdecken hatten.

Alle waren Barfuß unterwegs. Sie wandern und erleben, was ihre Füße im Alltag leisten müssen. Die Kinder lernten auch, warum Barfußlaufen gesund ist und was die Natur für ihre Füße zu bieten hat. Die Klasse 2 mit Klassenlehrerin Dörle Wolfram und Wanderführerin Dr. Margarete Ott widmete sich dem Thema „Wahrnehmen, entdecken, erforschen – mit allen Sinnen“. Die Kinder begaben sich in die freie Natur. Durch bewusstes Wahrnehmen erfuhren sie Reichtum und Vielfalt der Natur und lernten Unterschiede zu erkennen und Zuordnungen vorzunehmen.

„Auf den Spuren von Bienen, Hummeln und Co“ begaben sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3 mit Klassenlehrerin Johanna Kolfhaus und Werner Breitenbach als Wanderführer und Imker. Auf dem Weg zu den Bienen wurden verschiedene Pflanzen als Nahrungsquelle und Heilmittel nähergebracht und am Wegesrand in Augenschein genommen. Beim Besuch eines Bienenstandes und Imkers lernten die Kinder, wie die Bienen den Honig erzeugen und warum diese Insekten wichtig für das Ökosystem sind.

Die vierte Klasse der Deuzer Grundschule startete am Kohlenmeiler in Walpersdorf endete. Mit Klassenlehrer Christoph Diehl und Wanderführer Udo Reik-Riedesel wandelte man auf den Spuren des Köhlers und rauchenden Meilers. Die Kinder lernten die verschiedenen Holzarten für den Betrieb eines Meilers kennen und eigneten sich Wissen darüber an, welche Werkzeuge bei der Waldwirtschaft und der Erstellung eines Kohlenmeilers verwendet werden.

Wandern ohne Barrieren stand für die Schüler der AWO-Förderschule „Am Sonnenhang“ Deuz sowie der Grundschule Hainchen auf dem Programm. Die Schüler der AWO-Förderschule wanderten vom Naturfreibad kommend der aus Hainchen gestarteten Schulklasse entgegen. Man traf sich auf halber Strecke und wanderte zurück zum „Alten Bahnhof“ nach Deuz, wo ein Mittagessen wartete.

Schule Deuz19

Schule Deuz43

Schule Deuz42

Schule Deuz10

Schule Deuz37

Schule Deuz47

Schule Deuz50

Schule Deuz02
.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .