Firmen- und Schülerlauf sprengen Kapazitätsgrenzen

wS/jk – Siegen – Den 17. Juli haben sich viele (Freizeit-)Sportler bereits dick im Kalender markiert. Das 10-jährige Jubiläums des Siegerländer AOK-Firmenlaufs naht. Bereits am Vormittag feiert der Siegerländer Volksbank-Schülerlauf als eigenständige Veranstaltung seine Premiere. In der Siegener Innenstadt wird an diesem Tag ein „Riesen-Sportfest“ gefeiert.

Zum Zehnjährigen wird es unter dem Motto „Karneval in Siegen“ einen neuen Teilnehmerrekord bei der größten Breitensportveranstaltung Südwestfalens, die auch überregional beliebt ist, geben. Schon jetzt zählt Organisator Martin Hoffmann über 8.300 Starter und Starterinnen aus 650 Unternehmen. „Wir werden auch diesmal auf über 8.500 Meldungen kommen“, so Hoffmann, der den Firmenlauf 2004 ins Leben rief.

FirmenlaufSchülerlauf2013

Vorfreude auf den 10. Firmenlauf und den ersten Schülerlauf: Das Team um Organisator Martin Hoffmann und die Sponsoren. Foto: Jürgen Kirsch/wirSiegen

Die Erfolgsgeschichte der letzten Jahre hatte das „:anlauf“-Organisationsteam dazu bewogen, in diesem Jahr – passend zum Jubiläum – im Vorfeld ein Laufevent für Schülerinnen und Schüler auf die Beine zu stellen. Die Resonanz darauf, war größer als erwartet. Über 7.700 Anmeldungen aus 55 Schulen sind eingegangen.

„Logistische Meisterleistungen“

Rund 2.500 Grundschüler gehen um 10 Uhr an den Start, eine Stunde später starten mehr als 5.000 Schülerinnen und Schüler ab der fünften Klasse. „Das erfordert logistische Meisterleistungen“, erklärte Norbert Kaufmann von der Volksbank Siegerland. „Doch wir konnten entsprechende Lösungen finden“, fügte er an. Teilweise mussten die Teilnehmerzahlen einiger Schulen sogar begrenzt werden.

Bei den Schulen aus Hilchenbach und Dahlbruch liegt die Kapazitätsgrenze zum Beispiel bei 200 Startern – der Logistik wegen. „Die Züge werden ohnehin schon verlängert, doch am Bahnsteig würde es Probleme geben“, erläuterte Martin Hoffmann. Dennoch: Euphorie und Interesse bei den jungen Läuferinnen und Läufer sind groß.

Eröffnet wird der Schülerlauf um 9 Uhr durch NRW-Umweltminister und Schirmherr Johannes Remmel und Landrat Paul Breuer. Mit einem bunten Programm – unter anderem gibt es Tanzeinlagen und Torwandschießen – geht es bis zum frühen Nachmittag um circa 14 Uhr weiter. Ab 17 Uhr geht es dann mit dem Firmenlauf nahtlos weiter.

„Karneval in Siegen“

Auf die Eröffnung durch Siegens Bürgermeister Steffen Mues um 18 Uhr folgt die Auswahl der originellsten Teamauftritt. Bunte Kostüme und kreative Aufbauten werden von einer Jury, bestehend aus Sponsoren der Veranstaltung und dem Prinzenpaar des Käner Karnevalsvereins, ausgezeichnet. Um 19.30 Uhr fällt dann der Startschuss für den Jubiläumslauf. Entlang der 5,5 Kilometer langen Strecke durch die Siegener City waren 17 Stimmungspunkte mit acht Bands.

Im Anschluss an die Siegerehrung wird es ein großes Feuerwerk über der Bismarckhalle geben, in der anschließend die Aftershowparty steigt. „Insgesamt sind es bis zu 30.000 Menschen, die Interesse an den beiden Laufevents haben“, rechnet Martin Hoffmann auch die vielen Begeisterten neben der Strecke hinzu.

Ab Montag (8. Juli) ab 14.30 Uhr können sich die teilnehmenden Schulen die Startunterlagen für den Schülerlauf im Siegener Kreishaus abholen. Einen Tag später (9. Juli) werden die Firmenlauf-Unterlagen bei der AOK in der Frankfurter Straße ausgegeben, die bis zum darauffolgende Donnerstag (11. Juli) abgeholt werden sollen.

Größere Umleitungen

Die beiden Events werden sich am 17. Juli auch im Straßenverkehr bemerkbar machen. Größere Umleitungen sind unvermeidbar. Nicht zu stemmen wären solchen Großveranstaltungen nicht ohne die vielen Helfer: Die Sicherung der Laufstrecke übernimmt abermals das Technische Hilfswerk, das mit rund 70 Kräften vor Ort ist. Das Rote Kreuz hat am Veranstaltungstag 50 Ärzte und Sanitäter im Einsatz. Auch die Polizei Siegen-Wittgenstein sorgt für einen reibungslosen Ablauf.

Bericht: Jürgen Kirsch

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .