Kleine Künstler im Wald malen mit Erdfarben

wS/ksw Siegen-Wittgenstein – Anfang Juli lud die Biologische Station Siegen-Wittgenstein im Rahmen ihres Kinder- und Jugendprogrammes Natur-Detektive zu einem kreativen Nachmittag nach Siegen-Weidenau unter dem Motto „Malen mit Erdfarben“ ein. Auf dem Gelände des Waldkindergartens im Tiergarten begleitete Naturpädagogin Gabriele Buhl-Berghäuser 20 Kinder zwischen 6 und 11 Jahren bei ihrem kreativen Tun. Gelbe, rote, grüne, schwarze und braune Erdpigmente standen zum Malen zur Verfügung. Außerdem konnten die Kinder Steine mörsern, sieben und zu Naturfarbe mischen. Moos- und Farnpinsel wurden selbst hergestellt. So entstand in drei Stunden eine Ausstellung aus wunderschönen Bildern in warmen Erdtönen. Zur Vernissage wurden dann die Eltern eingeladen, die die Kinder nach drei kurzweiligen Stunden im Wald abholten.

In den Sommerferien warten auf Kinder und Jugendliche noch weitere spannende Veranstaltungen der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein über Insekten, Wassertiere und Fledermäuse. Wer Interesse hat, sollte sich noch schnell anmelden! Das gesamte Veranstaltungsprogramm für Kinder und Jugendliche können Interessierte bei der Biologischen Station unter Telefon 02753 598330 anfordern oder auf der Homepage unter www.biologische-station-siegen-wittgenstein.de direkt einsehen.

Nach einem kreativen Nachmittag präsentieren die Kinder stolz ihre mit Naturfarben gemalten Bilder.

Nach einem kreativen Nachmittag präsentieren die Kinder stolz ihre mit Naturfarben gemalten Bilder.

Malwerkstatt auf dem Gelände des Waldkindergartens „Die Wiesenpieper“ in Siegen-Weidenau

Malwerkstatt auf dem Gelände des Waldkindergartens „Die Wiesenpieper“ in Siegen-Weidenau

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .